1. Klasse Nord

Exklusiv! 1. Klasse Nord kompakt

Am 17. Spieltag der 1. Klasse Nord sicherten sich drei Teams erst kurz vor Schluss die notwendigen Punktgewinne. So besiegelte Altenfelden den 1:0-Erfolg in Kollerschlag erst in der 89. Spielminute, Nebelberg egalisierte noch durch zwei späte Treffer die sicher geglaubte Führung von Bad Leonfelden und Oberneukirchen konnte den 3:1 Heimsieg über Ulrichsberg ebenfalls erst im Finish sicher stellen. Der seit Wochen andauernde enge Fight um den Klassenerhalt wird sich auch in den nächsten Wochen fortsetzen und auch im Vorderfeld der Tabelle schoben sich die zwei Titelkandidaten wieder näher zusammen. Denn nachdem bereits am Samstag Spitzenreiter Lembach beim 1:1 gegen Oepping Federn lassen musste, nützte St. Peter am Wimberg die Chance und verkürzte durch einen 1:0-Auswärtserfolg bei Neustift/Oberkappel die Führung auf drei Zähler.

Sportunion Kollerschlag - Sportunion Altenfelden   0:1

Überhaupt nicht nach Wunsch verlief die bisherige Frühjahrssaison für Kollerschlag, denn nachdem das Team von Trainer Ludek Cimrhanzl aus den ersten drei Frühjahrsmatches lediglich einen Punkt mitnehmen konnte, mussten sich Kapitän Martin Wöß und Co. am Sonntag vor eigenem Publikum auch den Gästen aus Altenfelden geschlagen geben. Obwohl beide Mannschaften über die gesamte Spielzeit hinweg kaum nennenswerte Torchancen vorgefunden hatten, glückte den Gästen in der 89. Spielminute, durch den neunten Saisontreffer von Stefan Hartl, der Lucky Punch. „Bei uns läuft zurzeit einfach überhaupt nichts zusammen. In den nächsten Spielen erwarten uns einige schwere Brocken. Doch das Jammern hilft nichts. Wir müssen uns da selbst wieder rausholen“, zeigt sich Wilhelm Löffler, Sektionsleiter der Union Kollerschlag kämpferisch.

Union Nebelberg - Sportunion Bad Leonfelden   2:2

Lange Zeit sah im Duell zweier Abstiegskandidaten Bad Leonfelden als sicherer Sieger aus. Die Gäste waren von Beginn an tonangebend und gingen bereits in der 17. Spielminute durch einen Treffer von Niko Hauzenberger in Front. Danach fanden die Mannen von Trainer Martin Birklbauer noch weitere Chancen vor. Doch zunächst  landete ein gut getretener Freistoß nur an der Stange und ein weiteres Mal war es eine strittige Schiedsrichterentscheidung, welche eine höhere Pausenführung verhinderte. Unmittelbar nach dem Wechsel war es dann allerdings soweit: Christoph Grasböck schoss sein Team mit 2:0 in Führung. Etwas später verhinderte erneut die Stange einen Torjubel der Bad Leonfeldener. Und plötzlich waren es die Hausherren die in der 84. Minute einen Torerfolg feiern konnten. Nach einer gut getretenen Flanke war Thomas Riener mit dem Kopf zur Stelle und verkürzte auf 1:2. Kurz vor Schluss gelang der Reisinger-Elf durch Florian Pfeil sogar noch der Ausgleich zum 2:2-Endstand. „Man hätte nie geglaubt, dass wir dieses Spiel noch aus der Hand geben könnten. Aber zurzeit haben wir in den entsprechenden Momenten einfach nicht das notwendige Glück“, resümiert der  Bad Leonfeldens Trainer Martin Birklbauer.


Union Oberneukirchen - Union Ulrichsberg   3:1

Weiterhin auf der Erfolgswelle schwimmt das Team von Trainer Gerhard Meindl. Allerdings konnten die Gastgeber ihren dritten Sieg im Frühjahr erst in der letzten halben Stunde fixieren. Denn zunächst waren es die Gäste, die in der 42. Minute nach einem Treffer von Thomas Brandl jubelten. Nach Wiederanpfiff brachten die Oberneukirchener dann allerdings ihr Offensivpotenzial zur Geltung und drehten durch Tore von Jan Bumba, Günter Mayrhofer und abermals Bumba das Match noch zu ihren Gunsten. Zierte die Meindl-Elf nach der Hinrunde noch abgeschlagen das Ende der Tabelle, so ist die Union Oberneukirchen nach den fünften Saisonsieg nur noch aufgrund der schlechteren Tordifferenz von einem Nicht-Abstiegsplatz getrennt. Obwohl sich die Union Ulrichsberg in der oberen Tabellenhälfte präsentiert, ist die Mujkanovic-Elf lediglich drei Punkte vom "Strich" entfernt.


Union Oepping - Union Lembach   1:1

Die rund 250 Zuschauer hatten im Oeppinger Sportpark kaum ihre Plätze eingenommen, als der Ball auch schon im Netz zappelte, Dominik Stöbich den Favoriten nach nur sechs Minuten in Führung brachte. Nach dem souveränen 4:0-Erfolg im Hinspiel tat sich die Aichbauer-Elf am Samstag aber wesentlich schwerer und stieß in Oepping auf harte Gegenwehr. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit war es dann Thomas Plöderl, der die Zach-Elf zum Ausgleich schoss. Als Lembachs Jürgen Hötzendorfer zu Beginn der Schlussviertelstunde mit Rot vom Platz flog, roch es nach einer Überraschung. Doch der dezimierte Tabellenführer brachte das 1:1 über die Zeit. Die seit nunmehr fünf Runden unbesiegte Union Oepping konnte der Aichbauer-Elf ein Unentschieden abtrotzen und teilte in dieser Saison bereits zum achten Mal mit dem Gegner die Punkte.


Weitere Ergebnisse:
Union Neustift/Oberkappel - Union St. Peter am Wimberg   0:1
DSG Union Sarleinsbach - Union Arnreit   1:3
Union Peilstein - Union Schenkenfelden   3:3


Johannes Oberreiter

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

Ligaportal-Hallencup: 16 Standorte – 256 Teams – 2500 Spieler – jetzt anmelden!

Kommentare powered by Disqus
Gasthaus Wundsam
OÖ Ingenieursbüros

Auto Günther

Auto Günther

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Torschützenliste Oberösterreich

Ligaportal-Kongress veranstaltet von Ligaportal und IPO

 

Ligaportal Stadion-Spot

Top Live-Ticker Reporter