Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Torlose Punkteteilung in Gramastetten

Vor heimischer Kulisse traf Aufstiegsaspirant SV Gramastetten am Sonntagnachmittag bei sommerlichen Temperaturen im Rodltalstadion auf die Union Neustift/Oberkappel. Die Gäste spielten in der 1. Klasse Nord bislang eine überzeugende Rückrunde und holten aus drei Spielen sieben Punkte. Diesen Aufwärtstrend wollten die Mannen von Trainer Werner Baschinger gegen den SVG fortsetzen. Am Ende trennten sich  die beiden Teams in einer ausgeglichenen Partie torlos.

 

Zerfahrene erste Halbzeit

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Auer tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Während Neustift den Gegner früh anlief, versuchten die Hausherren, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und ein ruhiges Spiel aufzubauen. Nach fünf Minuten konnten die Gäste die erste Großchance verzeichnen, als ein Neustifter alleine auf das Gehäuse von Torhüter Julian Hofer zulief, der Goalie die brenzlige Situation jedoch bereinigen konnte. Nach 37 Minuten fand der Ball das erste Mal den Weg ins Tor der Gäste. Der Jubel war jedoch verfrüht, da der Linienrichter bereits auf Abseits entschieden unddie Fahne gehoben hatte. Auch wenn die erste Halbzeit torlos verlief, war es dennoch ein 0:0 der besseren Sorte.

Faire Punkteteilung

Die zweite Halbzeit wurde durch eine Union-Chance eingeläutet. Nach einem Gestochere im Stafraum gelang es einem Angreifer der Gäste nicht, den Ball aus kurzer Distanz ins Tor zu bugsieren und traf nur den Pfosten. Der kurz darauffolgende Freistoß konnte vom starken Gramastettener Schlussmann sicher pariert werden. In der 75. Minute bekam SVG-Spielertrainer Julius Raliukonis die Chance, die heimischen Fans doch noch jubeln zu lassen. Er schafft es jedoch nicht, einen verlängerten Freistoß im Tor unterzubringen. Schlussendlich keinem Team der "LuckyPunch" und die Mannschaften mussten sich mit einem Punkt anfreunden. Dieser wird den Gästen aus Neustift/Oberkappel sicher besser schmecken, ist doch die Union im neuen Jahr noch ungeschlagen und präsentiert sich weiterhin im oberen Mittelfeld der Tabelle. Gramastetten hingegen wird sich ärgern, nicht voll gepunktet zu haben, hätten die Raliukonis-Elf doch bus auf zwei Punkte an die Tabellenspitze heranrücken können.

Lukas Steidl, Sportlicher Leiter SV Gramastetten:
„Ich muss ehrlich sagen, dass das Spiel heute nicht unbedingt überragend war. Die Partie war geprägt von Fehlpässen, welche auch dem schlechten Untergrund geschuldet waren. Trotzdem ergaben sich einige Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich ist es meiner Meinung nach eine faire Punkteilung.“

 

Rainhard Grabner

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus