Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Schlusslicht Adlwang feiert überraschenden 6:1-Kantersieg über ATSV Stein

In der 15. Runde der 1. Klasse Ost empfing die Union Adlwang, ausgestattet mit der Bürde der "Roten Laterne", den favorisierten ATSV Stein. Wer mit einem ungefährdeten Auswärtssieg der Steyrer rechnete, sollte schon früh in diesem Spiel eines (viel, viel) Besseren belehrt werden. Völlig überraschend waren es die Heimischen, die den favorisierten Gegner deklassierten. Am Ende unterlag die Hieblinger-Elf mit 1:6.

 

 

Furiose erste Halbzeit der Heimelf

Die Überraschung zeichnete sich in diesem Spiel bereits früh ab. Aufgrund der Tatsache, dass die Kicker aus Adlwang von Beginn weg Ambitionen machten, das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, durfte man bereits in der Anfangsphase mit einem offenen Schlagabtausch rechnen. Nach einer halben Stunde brachen bei den Gästen jedoch überraschend alle Dämme. Nach einer wunderschönen Kombination der Marke "Dramac und Dramac" war es Antonio, der den Stanglpass von Tomislav zum 1:0 verwerten konnte. Nur etwa fünf Minuten später war es Tomislav Dramac, der selbst jubeln durfte. Er schaltete nach einem Einwurf am schnellsten, überspielte Steins Spielertrainer Hieblinger und stellte auf 2:0. Das gleich darauf folgende 3:0 fiel aus einem Konter der Adlwanger, erneut durch Tomislav Dramac.

Stein geht in Adlwang unter

Noch vor der Pause schraubte die Union Adlwang den Spielstand auf ein unglaubliches 4:0. Mujo Ramakic schloss nach schönem Doppelpass souverän ab. Die zweite Halbzeit lieferte dem Publikum zunächst eine Pattstellung. Erneut waren es jedoch die Adlwanger, die Bewegung auf die Anzeigetafel brachten. Tomislav Dramac überspielte im Strafraum der Gäste fünf Verteidiger, wird zu Fall gebracht und verwandelt den fälligen Strafstoß souverän. Aus einem Freistoß gelingt den Gästen mit dem 5:1 nur noch Ergebniskosmetik. Doch selbst das sollte an diesem aus Steiner Sicht rabenschwarzen Tag nicht gelingen. Der letzte Treffer der Partie war nämlich noch den Adlwangern vorbehalten. Nach einem kurz abgespielten Eckball stellt Dora den 6:1-Endstand her. Die Union Adlwang gibt durch diesen Kantersieg die "Rote Laterne" ab und setzt ein gewaltiges Ausrufezeichen im Abstiegskampf.

Helmut Drechsler, Trainer Union Adlwang:
"Der Sieg war, auch in der Höhe, verdient. Wir konnten eine spielerisch starke Leistung abrufen. Ich denke der Gegner hat uns möglicherweise unterschätzt. Dies alles war jedoch nur ein kleiner Schritt im Abstiegskampf."

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung