Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Polling bleibt nach Niederlage in Handenberg am Tabellenende

In der 7. Runde der 1.Klasse Süd-West war die Union Polling zu Gast bei den Hausherren von TSU Handenberg. Die heimische Elf startete mit sieben Punkten aus den ersten sechs Spielen in die Meisterschaft. Auf der Gegenseite konnten die Gäste aus Polling noch keinen Punkt holen und zieren das Tabellenende. Auch nach dem 7. Spieltag tragen die Pollinger die rote Laterne, nach dem das Auswärtsspiel in Handenberg mit 2:0 verloren ging.

 

Handenberg dominiert - bemühte Pollinger

Ab der ersten Spielminute gelingt es der Heimelf das Zepter im Spiel in die Hand zu nehmen. Nachdem in der Anfangsphase der Partie einige gute Einschussmöglichkeiten zur Führung kläglich liegen gelassen wurden, war es in der 30. Spielminute endlich so weit. Nach einem gut getimten Lochpass durch die Abwehr der Gäste überlistet Alexander Duller den Pollinger Schlussmann mit einem gekonnten Lupfer zum 1:0 für Handenberg. In weiterer Folge hatten die Hausherren Pech und wurden bei einigen Aluminiumtreffern nicht für ihren spielerischen Aufwand belohnt.

Zweites Tor von Duller entscheidet Partie

Die Gäste aus Polling kommen sehr aggressiv aus der Halbzeitpause und versuchen sich über die kämpferische Linie in das Spiel zurück zu kämpfen. Die Offensivbemühungen des Tabellenletzten wurden aber nicht belohnt oder durch Aluminiumtreffern verhindert. In der 72. Spielminute schwächten sich die Handenberger selbst und mussten nach einer Ampelkarte an Christian Reschenhofer das Spiel mit einem Mann weniger fortsetzen. Aufgrund der numerischen Überlegenheit konnten die Pollinger weitere Chancen herausspielen, scheiterten aber zumeist am guten Schlussmann der Hausherren. In der 80. Spielminute musste abermals ein heimischer Akteur vorzeitig unter die Dusche. Nach einem schweren Foul mit einem hohen Fuß in Gesichtshöhe wurde Fatos Avdyli des Platzes verwiesen. Zwei Minuten später konnte die TSV Handenberg durch Alexander Duller den Sack endgültig zu machen und konnten den Heimsieg bejubeln.

 

Gerald Probst, Trainer TSU Handenberg:
„Im heutigen Heimspiel traf meine Mannschaft auf einen guten Gegner, der uns über die Fortdauer der Partie alles abverlangt hat und wir aus diesem Grund als glücklicher Sieger vom Platz gehen durften. Großes Lob an unseren Schlussmann Florian Fuchs!“

 

Alexander Bauer

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung