Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

SPG Palting/Seeham besiegelt mit 55-Meter-Freistoß zweiten "Dreier" in Folge

Union Polling
Palting/Seeham

Am Sonntagnachmittag empfing in der 18. Runde der 1. Klasse Süd-West die Union Polling die SPG Palting/Seeham und wollte eine Woche nach einem Sieg in Weng einen "Dreier" nachlegen, um die Mini-Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Die in der Rückrunde starke Elf rund um Spielertrainer Daniel Reisinger wusste im Launerbergstadion durchaus zu gefallen, die Union musste sich am Ende jedoch mit 0:3 geschlagen geben und ist nach der achten Pleite im neunten Heimspiel wohl nicht mehr zu retten. Die Spielgemeinschaft hingegen konnte mit dem zweiten Sieg binnen Wochenfrist die Abstiegszone verlassen.


Weiss-Elf mit komfortabler 2:0-Führung

Vor knapp 250 Besuchern ging der Nachzügler engagiert und aggressiv ans Werk und machte den Gästen von Beginn an das Leben schwer. Doch nach 20 Minuten hatten die Mannen von Trainer Helmut Weiss, der nach dem Ende der Pöschl-Ära wieder die Verantwortung trägt, die Nase vorn, als Sinan Ustaoglu nach einer Ecke den Ball aus rund 20 Metern direkt nahm und auf 0:1 stellte. Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Gäste das Geschehen und schlugen kurz vor der Pause noch einmal zu. Nenad Nastic tauchte alleine vor Union-Schlussmann Hannes Weinberger auf, ließ sich diese Chance nicht entgehen und besiegelte den 0:2-Halbzeitstand.

Sinaoglu krönt starke Leistung mit "Tor des Jahres"

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Baumann stemmten sich die Pollinger gegen die drohende Niederlage, das Schlusslicht konnte das Blatt aber nicht wenden. Nastic hatte den Matchball am Fuß, nach einem Stanglpass brachte der SPG-Angreifer aber das Kunststück zuwege, aus drei Meter den Ball über die Latte zu knallen. Im Gegenzug zeigte der Unparteiische nach einem vermeintlichen Foul im Gäste-Strafraum auf den Punkt, der strittige Elfmeter landete jedoch weit über dem Kasten. Nach dem verschossenen Strafstoß war bei den Heimischen die Moral angeknackst, ließ sich die Weiss-Elf in der Folge die Butter nicht vom Brot nehmen. Ein "Tor des Jahres" setzte in Minute 73 den Schlusspunkt. Sinaoglu legte sich den Ball in der eigenen Hälfte zu einem Freistoß zurecht. Der "Sechser" sah, dass der Union-Keeper zu weit vor seinem Kasten stand - Sinaoglu zog aus rund 55 Metern ab und versenkte das Spielgerät zum 0:3-Endstand in den Maschen.

Helmut Weiss, Trainer SPG Palting/Seeham:
"Es war ein ebenso wichtiger wie verdienter Sieg, über weite Strecken aber auch harte Arbeit, da das Spiel lange Zeit ausgeglichen verlaufen ist. Mit dem zweiten Dreier in Folge haben wir einen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht, es müssen aber weitere folgen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus