containerdienst24.at

1. Klasse Süd

USC Attergau: "Sind im Herbst unter Wert geschlagen worden"

Im Vorjahr als Vierter noch im Vorderfeld der Tabelle präsent, ist für den USC Attergau die aktuelle Saison der 1. Klasse Süd bislang nicht nach Wunsch verlaufen. Der jungen Mannschaft von von Trainer Wolfgang Haberl, der seit dem Ende der Ära von Stefan Riedl die Verantwortung trägt, fehlte im Herbst die nötige Konstanz, weshalb es in der Hinrunde nur zum zehnten Rang reichte. "Nach einer gelungenen Vorbereitung sind wir unglücklich in die Saison gestartet und hatten aus verschiedenen Gründen mit Personalproblemen zu kämpfen. Wir sind im Herbst unter Wert geschlagen worden, mit dem Sieg in letzten Match in Gosau konnten wir uns aber Luft von den der Abstiegszone verschaffen", erklärt Sektionsleiter Helmut Hüttmaier.

 

Zwei Auftaktpleiten, aber wichtiger Sieg zum Herbstausklang

Die Haberl-Elf startete mit zwei Pleiten in die Saison. In der Folge verzeichnete der USC Höhen und Tiefen, standen in zehn Spielen fünf Siegen ebenso viele Niederlagen gegenüber, ehe sich die Attgerauer mit einem 5:1-Kantersieg in Gosau in die Winterpause verabschiedeten. "Am Beginn der Saison fehlte das nötige Glück. Nach der Auftaktpleite gegen Attnang haben Ausschlüsse und Verletzungen unseren Kader dezimiert, weshalb wir ab und an mit dem letzten Aufgebot antreten mussten", so Hüttmaier, der sich über immerhin vier Auswärtssiege freuen konnte - vor heimischer Kulisse gingen von sechs Spielen jedoch vier verloren. "Natürlich hätten wir am eigenen Platz gerne mehr Siege gefeiert, aber grundsätzlich ist es egal, wo man die Punkte sammelt".

 

"Haben uns vernünftige Ausgangsposition verschafft"

Während fünf Mannschaften mehr Treffer bejubeln durften, kassierten gleich sieben Teams weniger Gegentore. "Aus genannten Gründen war es eine schwierige Hinrunde. Aber zum einen wurde die Mannschaft im Sommer weiter verjüngt, hat aufgrund der mangelnden Erfahrung die nötige Konstanz gefehlt. Zum anderen haben die Kicker Moral bewiesen, sich selbst aus dem Sumpf gezogen und sich mit dem Dreier in Gosau eine vernünftige Ausgangsposition verschafft", meint der Sektionsleiter. "Auch wenn es eine Zeitlang gedauert hat, bis seine Handschrift zu erkennen war, leistet Neo-Trainer Haberl ausgezeichnete Arbeit und planen mit ihm langfristig".

 

Linksverteidiger wechselt in die Landesliga - Trainingslager in der Steiermark

Der USC Attergau steht in der dritten Woche der Vorbereitung und hat zwei Testspiele in den Beinen: 2:1 gegen Frankenburg und 2:3 gegen Kammer. Im Match gegen Munderfing testet die Haberl-Elf am kommenden Samstag erneut gegen einen Bezirksligisten. Tags darauf reisen die Kicker in die Steiermark und halten in Gnas ein Trainingslager ab. Faton Zeka wird daran nicht teilnehmen, der Linksverteidiger wechselte in der Winterpause zu Landesligist Mondsee. "Dieser Abgang war nicht geplant. Aber einerseits wollten ihn die Mondseer unbedingt haben, und andererseits ist ein Wechsel in die Landesliga legitim, weshalb wir uns uns mit der Union auf eine Leihe verständigt haben. Aber es rücken junge Spieler nach und sind zuversichtlich, diesen Abgang kompensieren zu können", weiß Helmut Hüttmaier. Mit Patrick Windhager, der zuletzt bei den Vöcklamarkt Juniors aktiv war, steht Coach Haberl ein neuer Ergänzungsspieler zur Verfügung.

 

Oberes Tabellendrittel im Visier

Da auf den dritten Platz nur fünf Punkte fehlen und der USc vom "Strich" durch sechs Zähler getrennt ist, kann es für die Haberl-Elf im Frühjahr in beide Richtungen gehen. "Natürlich müssen wir wachsam sein, wollen eine mögliche Abstiegsgefahr aber erst gar nicht aufkommen lassen und orientieren uns in der Tabelle grundsätzlich nach oben", gibt der Sektionsleiter die Richtung vor. "Aufgrund des qualitativ hochwertigen Kaders wollen wir in der Rückrunde ins obere Tabellendrittel klettern und am Ende der Saison einen Top-Fünf-Platz belegen".

 

Zugang:
Patrick Windhager (zuletzt Union Vöcklamarkt Juniors)

Abgang:
Faton Zeka (Union Mondsee)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
2:1 gegen TSV Frankenburg (BLS)
2:3 gegen SK Kammer (BLS)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Fußball-Tracker
 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung