Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

SV Ebensee im Derby gegen Schrempf-Elf mit erster Heimpleite seit 25. Mai 2017

In der 17. Runde der 1. Klasse Süd  empfing der SV Ebensee den SV Bad Goisern. In diesem Match ging es nicht nur um einen prestigeträchtigen Derbysieg, sondern für beide Mannschaften auch um wichtige Punkte. Nach sieben Siegen in den letzten acht Heimspielen mussten die Mannen von Trainer Rudolf Hackl ausgerechnet im Derby den eigenen Platz erstmals seit 25. Mai 2017 als Verlierer verlassen. Die Schrempf-Elf hingegen setzte ihren Aufwärtstrend fort und fuhr den dritten "Dreier" in Folge ein.

 

Gäste mit früher Führung

Rund 300 Besucher bekamen bei sommerlichen Temperaturen aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse ein sehr kampfbetontes Spiel zu sehen. Beide Mannschaften hatten Probleme, mit geordnetem Spielaufbau in die gegnerische Spielhälfte zu kommen und agierten daher oft mit weiten Bällen in der Spieleröffnung. Viele Luftduelle, Zweikämpfe und auch Fouls waren die logische Folge. In der neunten Minute konnte Goiserns Aldin Ahmetovic eine dieser Freistoßaktionen mit einem herrlichen Schuss aus rund 20 Metern zum Führungstreffer der Gäste nutzen. Ebensee versuchte in der Folge den Ausgleichstreffer zu erzielen, scheiterte aber bei guten Chancen von Alexander Peer und Tamas Szabo an der Stange und am ausbleibenden Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Rohrstorfer.

Ion trifft zur Vorentscheidung - Ebensee wacht zu spät auf

In der Halbzeitpause brachte Ebensee-Coach Hackl mit Lukas Schneider eine neue Offensivkraft ins Spiel. Ebensee vertändelte aber nach einem Einwurf an der Mittellinie den Ball und Marius Ion konnte den daraus resultierenden Goiserer Konter zum 0:2 verwerten. Wie schon in den ersten beiden Spielen setzte Ebensee nun alles auf eine Karte und versuchte, das Spiel zu drehen. Die Einwechslungen von Peter Engl und Mirnes Ajdinovic belebten auch das Ebenseer Spiel und Bad Goisern stellte sich in dieser Phase mit allen Mitteln gegen die Hausherren. Die Hackl-Elf konnte aber erst in der 84. Minute eine der zahlreichen aussichtsreichen Standardsituationen durch Szabo verwerten. Auch wenn Ebensee in der Schlussphase noch auf den Ausgleich drängte, gelang dieser nicht mehr und Bad Goisern ging aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient als Derbysieger vom Platz.

 

Markus Parzer 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus