Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Prambachkirchen entscheidet Kellerduell für sich

Im zweiten Spiel der 8. Runde in der 2. Klasse Mitte-Ost bitten zwei Teams aus dem unteren Tabellendrittel zum Duell. So empfängt der Tabellen 10. aus Rottenegg zu Hause die Mannen aus Prambachkirchen, die vor dieser Runde auf dem 12. Tabellenplatz zu finden sind. Somit könnten sich beide Mannschaften mit einem möglichen Sieg etwas Luft vom absoluten Tabellenkeller verschaffen und ins Mittelfeld vorstoßen. Zudem kommt das es sich bei der Begegnung um ein Aufeinandertreffen der schwächsten Offensive auf die schwächste Defensive handelt was die Kräfteverteilung zudem zuspitzt. Alles in allem dürfen sich die erschienen Fans also auf ein Duell zweier höchst motivierter Teams freuen die den Absprung aus dem Tabellenkeller wahrnehmen wollen.  Jetzt Trainingslager buchen!

 

Rottenegg ohne Glück in Hälfe eins

Dieses Engagement merkte man in der Anfangsphase´vor allem den Mannen des Heimteams an, die von Beginn weg alles daran setzten die Gäste aus Prambachkirchen unter Druck zu setzen. In weiterer Folge konnte man sich auch einige gefährliche Möglichkeiten herausspielen, welche jedoch teils kläglich vergeben wurden. Somit kam es wie es kommen musste und ein altes Fußballsprichwort bewahrheitete sich auf ein neues. Denn der Fußballexperte weiß schon lange. ,, wer die Tore nicht macht der bekommt sie selbst“, so auch am heutigen Tag. Denn nach 24. Spielminuten stellte Mario Rogy für die Gäste auf 1:0. Doch dem noch nicht genug, denn nur wenige Augenblicke nach dem Gegentreffer hätten die Hausherren den Rückstand schnell wieder vergessen machen können, da der Schiedsrichter folgerichtig nach einem Foul im Strafraum auf Elfmeter entschied. Diesen legte sich der Spieler des SC zurecht um in weiterer Folge am starken Schlussmann der Gäste, Simon Sensenberger zu scheitern. Somit ging es mit dem Zwischenstand von 1:0 weiter ehe die Gäste auf 2:0 erhöhen konnten. Dieses Mal ging dem Tor eine schöne Ballstafette voraus die von Stürmer Jürgen Erlinger gekonnte abgeschlossen werden konnte. Nach diesem Treffer plätscherte die Partie einige Minuten etwas vor sich hin bevor eine Standardsituation neuerlich Leben in die Begegnung brachte. Denn in Minute 42. verwandelte Philipp Rammerstorfer mit etwas Glück die Situation im Netz und brachte seine Mannen somit wieder zurück ins Spiel. Mit diesem Zwischenstand sollte es dann wenige Minuten später auch in die Halbzeitpause gehen.

Prambachkirchen bringt Vorsprung sicher nach Hause

Nach Wiederanpfiff merkte man den Hausherren aus Rottenegg an, dass ihnen der späte Anschlusstreffer noch einmal Mut gemacht hat, das im heutigen Duell doch noch die Chance auf Punkte besteht. So agierten sie die ersten Minuten mit viel Druck nach Vorne und suchten in dieser Phase den schnellen Ausgleichstreffer. Dieser sollte jedoch den Mannen um Trainer Markus Rauschmayr verwehrt bleiben. Hingegen waren es wieder die Gäste aus Prambachkirchen die den Treffer erzielen konnten. Neuerlich war es Jürgen Erlinger der nach einer schönen Kombination den Ball zum 1:3 im Netz unterbringen konnte. Ab diesem Tor schmiss das Heimteam sein spielerisches Konzept zr Gänze über Bord und agierte in weiterer Folge größtenteils mit langen Bällen in die Spitze und versuchten mit Weitschüssen zum Erfolg zu kommen. Dieser Erfolg sollte auch in 78. wahr werden, als Philipp Rammerstorfer mit seinem zweiten Treffer am heutigen Nachmittag seinem Team noch einmal Hoffnungen auf ein Remis machte. Diese Wünsche blieben jedoch Hoffnungen da es die Gäste zu gut verstanden die verbliebene Zeit herunter zu spielen und das Ergebnis alles in allem sicher nach Hause brachten. Somit endete die Partie nach umkämpften 90 Minuten mit einem Auswärtssieg für die Gäste aus Prambachkirchen.

Adolf Franz, Trainer Union Prambachkirchen:

,,Mein Team hat heute brav nach Vorne gespielt und über weite Strecken gezeigt was in ihr steckt. Zudem bin ich sehr zufrieden mit der kämpferischen und läuferischen Leistung meiner doch noch sehr jungen Mannschaft die nach heute wieder mit einem Lächeln das Spielfeld verlassen konnten. Alles in allem konnten wir im heutigen Duell zu den richtigen Zeitpunkten die Tore erzielen und immer wieder mit einem Treffer mehr in Führung gehen. Zudem möchte ich ein Lob an unseren Schlussmann aussprechen der mit der Elfmeterparade uns heute viel Druck von den Schultern genommen hat.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter