Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Aschach/Donau feiert nach Abstieg ersten Sieg

Union Mühlbach
SV Aschach/Donau

In der 2. Klasse Mitte-Ost stand die dritte Runde auf dem Programm, in der die Union Mühlbach den SV Sparkasse Aschach/Donau empfing und zwei Wochen nach einem Sieg gegen Hartkirchen auch das zweite Heimspiel gewinnen wollte. Die Mannen von Trainer Christoph Bauer gingen am Sonntagnachmittag auch früh mit 2:0 in Führung, das Spiel kippte aber. Die Gäste hatten den längeren Atem, behielten mit 4:2 die Oberhand und feierten nach dem Abstieg und zwei Unentschieden den ersten Sieg.

Mühlbach mit Blitzstart - Absteiger macht 0:2-Rückstand wett

Noch nicht alle der rund 200 Besucher hatten in der Gössnparkarena ihre Plätze eingenommen, als der Ball auch schon in den Maschen zappelte. Robert Rumetshofer brachte das Leder im SVA-Gehäuse unter und die Hausherren in Front. In Minute 27 durften die heimischen Fans abermals jubeln, als Patrick Leonhardsberger auf 2:0 stellte. Die Absteiger ließ sich davon nicht beirren, krempelte die Ärmel hoch und war nach einem Doppelschlag wieder im Spiel. Zunächst gelang Ibrahim Dulaku der Anschlusstreffer, ehe Mühlbachs erster Torschütze erneut traf - Rumetshofer bugsierte das Spielgerät jedoch ins eigene Tor und sorgte für den 2:2-Pausenstand.

Gäste drehen Spiel - Aschach nur noch zu zehnt

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Treffer. Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Takacs durfte jedoch die Gästeelf von Coach Zeljko Martinov jubeln. SVA-Kapitän Maximilian Frey bezwang Union-Schlussmann Benjamin Skall. Das Spiel war gekippt und stand fortan auf Messers Schneide. Die Mühlbacher setzten alle Hebel in Bewegung, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, die Bemühungen der Hausherren waren jedoch vergeblich. Am Beginn der Schlussviertelstunde holte der Absteiger zum entscheidenden Schlag aus, als Lukas Wimmer auf 2:4 stellte. Kurz danach zückte der Unparteiische zum zehnten Mal an diesem Tag den gelben Karton - Erik  Mager wurde zum zweiten Mal verwarnt, weshalb der Aschacher mit der Ampelkarte vom Platz flog. Am 4:2-Sieg der Gäste änderte der Ausschluss aber nichts. Während der SV Aschach am kommenden Samstag die Kicker aus Kirchberg empfängt, erwartet die Bauer-Ef nach der zweiten Pleite in Folge ein spielfreies Wochenende. 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung