Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Bruckmühl setzt sich nach Sieg in Ampflwang sensationell an die Tabellenspitze

Im Rahmen der dritten Runde in der 2. Klasse Mitte-West kam es am Sonntag zu einem Kohlenrevier-Derby. Dabei empfing die ASKÖ Ampflwang die Union Bruckmühl. Während die Hausherren bescheiden in die neue Saison starteten und aus zwei Spielen nur einen Punkt sammelten, kann man in Bruckmühl mit dem Saisonstart mehr als zufrieden sein, holte man doch gegen zwei Aufstiegsfavoriten vier Zähler. Auch in Ampflwang setzte die Troppmair-Elf ihren Erfolgslauf fort und lacht nach einem 4:0-Sieg sogar von der Tabellenspitze.

 

Zwei Ampflwanger Lattenschüsse und ein spätes Bruckmühler Tor in Halbzeit eins

Rund 120 Zuschauer kamen ins Wenzel Schmidt Stadion in Ampflwang um sich diese Begegnung nicht entgehen zu lassen. Diese bekamen von Anfang an ein enges Spiel zu sehen, in dem Bruckmühl versuchte das Spiel zu machen und Ampflwang ihr Heil in den Kontern sah. Die erste gute Chance hatten die Hausherren in der 15. Minute, ein abgefälschter Schuss klatschte aber nur an die Querlatte. Und auch die zweite Topgelegenheit gehörte der Bauer-Elf, Marco Krankl konnte den Ball aus kürzester Distanz aber nicht im Bruckmühler Gehäuse unter bringen und scheiterte ebenfalls am Gehäuse. Quasi mit dem Pausenpfiff ging dann aber die Gastmannschaft in Führung: Neral Haliti trat zu einem Freistoß aus ca. 30 Metern an und versenkte die Kugel sehenswert zum 1:0-Pausenstand.

 

Bruckmühl kommt besser ins Spiel und legt weitere drei Tore nach

Nach einer deftigen Ansprache von Bruckmühl-Trainer Benjamin Troppmair legten die Gäste einen weit besseren Start als noch in der ersten Hälfte hin und erzielten in der 57. Minute auch das 2:0. Nach einem Eckball kam der bereits geklärte Ball ein weiteres Mal in den Strafraum, wo Abwehrhüne Bernhard Deisenhammer nur noch den Fuß hinhalten musste. In Minute 65 dann die Vorentscheidung: Oliver Pohn nahm sich aus 20 Metern ein Herz und versenkte den Ball sehenswert im Ampflwanger Kasten. Nur weitere fünf Minuten später konnte Bruckmühl noch einmal erhöhen, als Ampflwangs Robin Schmidt einen weiten Ausschuss vom starken Bruckmühl-Keeper Bernhard Birner per Kopf unglücklich ins eigene Tor zum 0:4 bugsierte. Das war dann auch der Schlusspunkt in dieser Partie, denn nach diesem Treffer passierte nichts erwähnenswertes mehr, sodass Bruckmühl einen schlussendlich ungefährdeten Auswärtssieg feiern konnte und sich damit sensationell an die Tabellenspitze setzt.

 

Benjamin Troppmair, Trainer Union Bruckmühl:
"Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen tiefstehenden Gegner. Wir sind eine konterstarke Mannschaft, haben aber immer gewisse Probleme, wenn wir selber das Spiel machen müssen. Im Endeffekt haben wir vor allem in der zweiten Halbzeit aber eine starke Leistung gezeigt und auch in der Höhe verdient gewonnen."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung