Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Mitte

Nach gescheiterter "Ehe", FC Stahl Linz mit Neubeginn

Vor zwei Jahren belegte der FC Stahl Linz in der 2. Klasse Mitte den fünften Platz. Im letzten Sommer wollte man die Kräfte bündeln und verständigte sich mit dem ESV Westbahn auf eine Spielgemeinschaft. Die "Ehe" war aber früh zerrüttet und wurde letztendlich geschieden. "Die Idee war gut, zumal beiden Vereinen gedient gewesen wäre. Westbahn hat die Heimstätte und wir haben den Großteil der Spieler gestellt. Doch von Beginn an ist es nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt hätten. Das Projekt ist gescheitert, möchte mich dazu aber nicht näher äußern", erklärt Obmann Manfred Wolfsegger, der in der Sommerpause den Kader neu ausrichten musste.

 

Umbruch in der Sommerpause

Mit Endrico Schmoll schwingt der alte und neue Trainer wieder das Zepter. Mit Agron Maliqi, Amel Ljutic, Emanuel Prskalo, Ivan Coric, Jozef Klokocik, Daniel Knezevic, Ivan Pavlovic, Christoph Lehner (alle Westbahn), Juraj Remen (Blau-Weiß Linz Amateure), Kristian Rafajac (Lembach), Manuel Reitstätter und Nino Palaoro (beide Pichling) sowie Patrick Schmied (Haid) haben nicht weniger als 13 Spieler den Verein verlassen. "Natürlich schmerzen die vielen Abgänge, einige Stammkräfte sind aber geblieben. Zudem wird der eine oder andere möglicherweise wieder zu uns zurückkehren", so Wolfsegger, der in der Übertrittszeit viel zu tun hatte und zahlreiche Transfers tätige. "Wir hatten eine Menge Zugänge, weshalb die Vorbereitung praktisch eine Qualifiktion war. Von den neuen Spielern haben es 16 in den Kampfmannschaftskader geschafft". 

 

Sieglose Vorbereitung - neue Heimstätte

Die Schmoll-Elf bestritt vier Testspiele, ein Sieg war den Linzern aber nicht vergönnt: 2:2 gegen Unterweißenbach, 1:2 gegen Lasberg, 1:3 gegen Schenkenfelden und 1:5 gegen Dionysen. "Aufgrund der massiven Kaderveränderung muss sich die Mannschaft erst finden. Der letzte Test gegen Schenkenfelden war in Ortdnung. Die Mannschaft hat sich gut präsentiert, aber drei Geschenke verteilt und am Ende verloren. Die Vorbereitung ist aber ganz fut verlaufen und vor allem die Trainingsbeteiligung ausgezeichnet", weiß der Obmann und freut sich, dass nach gescheiterten Verhandlungen mit Zöhrdorf eine neue Heimstätte gefunden wurde und in der neuen Saison der Spielbetrieb im Sportpark Pichling abgewickelt wird. "Wir freuen uns, dass wir uns mit der Stadt Linz einigen konnten, wenngleich wir nach wie vor auf der Suche nach einer fixen Heimstätte sind".

 

Die Erwartungen halten sich in Grenzen

Zum Saisonauftakt sind die Linzer am kommenden Sonntag in St. Martin zu Gast. "St. Martin ist es im Sommer ähnlich ergangen wie uns und hat viele Spieler verloren. Dennoch erwartet uns eine schwierige Aufgabe, werden aber versuchen, in der Tabelle anzuschreiben", wünscht sich Manfred Wolfsegger einen erfolgreichen Start. "Grundsätzlich ist es für uns aber quasi ein Neubeginn, demzufolge halten sich die Erwartungen für die neue Meisterschaft in Grenzen. Wir möchten uns von den hinteren Plätzen fernhalten und uns im Mittelfeld der Tabelle zeigen. In der nächsten Saison wollen wir dann wieder angreifen".

 

Zugänge:
Aleksandar Stajkovski (Union Pichling)
Matej Milusic (ESV Westbahn Linz)
Aykut Kargaci (ESV Westbahn Linz)
Gökhan Mahsenoglu (Union Haid)
Ercan Bozdak (Union Edelweiß Linz 1b)
Djordj Loyosh (Union Edelweiß Linz 1b)
Muhammed Ulusoy (zuletzt Unioon Edelweiß Linz 1b)
Ufuk Yilmaz (zuletzt SV Wilhering)
Mehmet Arslan (zuletzt SV Aschach/Donau)
Alexandru Ionut (zuletzt Union Neuhofen/Ybbs)
Sercan Ulusoy (ASKÖ Lions Linz)
Sebastian Virlan (ASKÖ Lions Linz)
George Defta (ASKÖ Lions Linz)
Vuk Kekic (Serbien)
Matej Simunovic (Kroatien)
Caglar Akdogan (Türkei)

Abgänge:
Kristian Rafajac (Union Lembach)
Juraj Remen (FC Blau-Weiß Linz Amateure)
Nino Palaoro (Union Pichling)
Manuel Reitstätter (Union Pichling)
Patrick Schmied (Union Haid)
Agron Maliqi (ESV Westbahn Linz)
Amel Ljutic (ESV Westbahn Linz)
Emanuel Prskalo (ESV Westbahn Linz)
Ivan Coric (ESV Westbahn Linz)
Jozef Klokocik (ESV Westbahn Linz)
Daniel Knezevic (ESV Westbahn Linz)
Ivan Pavlovic (ESV Westbahn Linz)
Christoph Lehner (ESV Westbahn Linz)

Transferliste

Testspiele:
2:2 gegen Union Unterweißenbach (2NO)
1:2 gegen Union Lasberg (1NO)
1:3 gegen Union Schenkenfelden (1N)
1:5 gegen ASKÖ Dionysen (1M)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung