Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach Punkteteilung rutschen SV Urfahr und Westbahn Linz in die untere Tabellenhälfte [Video]

SV Urfahr
Westbahn Linz

In der siebenten Runde der 2. Klasse Mitte empfing der SV Urfahr 1912 den ESV Westbahn Linz. Während die Gäste aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holten, sprang für die Urfahraner im gleichen Zeitraum nur ein Zähler heraus. Der Mannen von Trainer Markus Ecker fanden am Sonntagnachmittag nicht auf die Siegerstraße zurück und mussten sich mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Die Madlmayr-Elf konnte ihren Aufwärtstrend fortsetzen, in der Fremde wartet der ESV aber noch immer auf den ersten "Dreier". Obwohl das Spiel keinen Verlierer sah, ging es für beide Mannschaften in der Tabelle jeweils drei Plätze nach unten.


Knezevic bringt Gäste in Front

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Breiteneder bekamen die Zuschauer zunächst ein vorsichtiges Abtasten zu sehen. Mit zunehmener Spieldauer intensivierten die Urfahraner ihre Offensivbemühungen, aber auch die Gäste starteten ab und an Angriffe. Nach einer Viertelstunde verhinderte die Latte des SVU-Gehäuses den Führungstreffer der Madlmayr-Elf. Wenig später knallte Urfahrs Marco Sageder das Leder knapp über den Kasten. Nach einer halben Stunde durften die Gäste-Fans jubeln, als Daniel Knezevic freigespielt wurde und das Spielgerät trocken versenkte. In der Folge kreierte der SVU einige Chancen, konnte diese aber nicht verwerten, sodass es mit 0:1 in die Pause ging. 

 

VideoTor 0:1 Stahl/Westbahn 30. Minute

Weitere Spielszenen

Chakayev gleicht aus

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschäuer ein ähnliches Bild zu sehen. Die Urfahraner spielten munter nach vorne, während die Gäste auf Konter lauerten und ab und an auch gefährliche Gegenstöße fuhren. Nach einer Stunde wurden die Bemühungen des SVU belohnt, als Elvis Bulic nach einem weiten Ball auf die linke Seite das Leder in den Strafraum schlug, wo Khamzat Chakayev nicht lange fackelte und Gästegoalie Gergö Szabo bezwang. Nach dem Ausgleich ging das Match munter weiter, bekamen die Fans ein packendes Duell zu sehen. Beide Teams wollten den Sieg, der Ball fand den Weg ins Tor aber nicht mehr, sodass es beim 1:1 blieb und die Punkte geteilt wurden. Während den SVU ein spielfreies Wochenende erwartet, empfängt der ESV Westbahn am kommenden Samstag die Union Babenberg.

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung