Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Unterweitersdorf dreht Spiel und feiert vierten Sieg in Serie

Unterweitersdorf
ASV Hagenberg

Vor heimischer Kulisse traf die Union Stiftinger Bau Unterweitersdorf in der elften Runde der 2. Klasse Nord-Mitte auf den ASV Hagenberg. Unter Neo-Trainer Manfred Lamplmair zeigt in Unterweitersdorf der Pfeil steil nach oben. Obwohl der neue Coach aus privaten Gründen in Dresden weilte und die Hausherren von Nachwuchsleiter Manuel Reiter betreut wurden, setzte die Union am Freitagabend ihren tollen Lauf fort und feierte mit einem 2:1-Erfolg den vierten Sieg in Serie. Das Schlusslicht hingegen musste die bereits neunte Niederlagen einstecken, weshalb in der Winterpause die "Rote Laterne" in Hagenberg leuchtet. 


Roth bringt Nachzügler in Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Tober fand die Union gut ins Spiel, nach einer Viertelstunde gerieten die Heimischen aber überraschend in Rückstand. Jakob Roth wusste einen Abstimmungsfehler in der Unterweitersdorfer Hintermannschaft zu nutzen und brachte den ASV in Front. Die Hausherren waren kurz geschockt, bestimmten dann aber wieder das Geschehen, wirklich zwingende Chancen konnte sich die Union bis zur Pause aber keine erarbeiten, weshalb es  mit einer knappen Führung des Tabellenletzten in die Kabinen ging.

Matzinger gleicht aus - "Lucky Punch" in Minute 93

In der Pause hatte sich die Union viel vorgenommen und konnte ihr Vorhaben zwei Minuten nach Wiederbeginn realisieren. Nach einem Doppelpass traf Bernd Matzinger mit einem satten Schuss ins Schwarze und glich aus. In der Folge machten die Hausherren ordentlich Dampf und drängten auf den Führungstreffer. Doch während Christian Asanger eine Top-Chance nicht nutzen konnte, traf Klaus Gierlinger nur die Stange. Auch nachdem Hagenbergs Christoph Bauer in Minute 70 mit der Ampelkarte vom Platz geflogen war, brachten die Unterweitersdorfer den Ball nicht im Gästetor unter. Als es bereits nach einer Punkteteilung aussah, ging es Schlag auf Schlag. Nach einem Foul sah der Unterweitersdorfer Franz Strohmayer in Minute 90 Rot. Als das numerische Gleichgewicht wieder  hergestellt war, gelang den Heimischen in der 93. Minute der "Lucky Punch". Nach einem Gestochere versenkte der 42-jährige Asanger das Leder und schoss die Union Unterweiterstorf zum 2:1-Sieg.

Jürgen Stiftinger, Sektionsleiter Union Unterweitersdorf:
"Wir haben über weite Strecken das Spiel bestimmt, einen verdienten Dreier eingefahren und konnten die tolle Siegesserie in der Winterpause bringen. Wir werden uns auf die Rückrunde gut vorbereiten und wollen im Frühjahr an die starken Leistungen anknüpfen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung