Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Nord-Ost

Nach makelloser Hinrunde, SC Tragwein/Kamig am Sprung in die 1. Klasse

In der vergangenen Saison der 2. Klasse Nord-Ost eroberte der SC Tragwein/Kamig zum zweiten Mal in Folge den Vizemeistertitel, wie im Vorjahr sowie 2013 verpasste man in der Relegation jedoch den Aufstieg. Davon ließ sich die junge Mannschaft von Trainer Leopold Hametner, der seit einem halben Jahr die Verantwortung trägt aber nicht beirren. Die Tragweiner sind in der Meisterschaft seit 7. Mai ungeschlagen, feierten in den letzten 18 Spielen 14 Siege und krönten sich mit fünf Punkten Vorsprung zum Herbstmeister. "Nach einer verlorenen Relegation ist es nicht selbstverständlich, dass man sofort wieder in die Spur findet. Natürlich hat es zunächst weh getan, aber die durchwegs jungen Spieler haben dieses Thema abgehakt, sofort wieder den richtigen Weg eingeschlagen und eine tolle Hinrunde absolviert", ist der Erfolgstrainer stolz auf seine Kicker.

 

32 von 36 möglichen Punkten - 17 Wurm-Tore

Von zwölf Spielen konnte der Ligaprimus zehn gewinnen und holte im Herbst 32 von 36 möglichen Punkten. "Viel mehr geht nicht. In der Hinrunde ist es wie am Schnürchen gelaufen, gibt es auch keinen Bereich, wo der Hebel anzusetzen wäre. Allerdings sollten wir im weiteren Saisonverlauf von Verletzungen verschont bleiben. Denn Ausfälle von Leistungsträgern können auch wir kaum kompensieren, da in diesem Fall ganz junge Spieler in die Bresche springen müssten", so Hametner. Der Herbstmeister ist auch die Torfabrik der Liga - Stefan Wurm zeichnete für 17 von 48 Toren verantwortlich und avancierte zum Torschschützenkönig. Zudem musste Schlussmann Pascal Gradl bislang lediglich sieben Mal hinter sich greifen. "Der Vorteil einer jungen Mannschaft ist, dass die Kicker auch im Training kaum zu bremsen und zudem eine verschworene Einheit sind. Auch wenn fast alle Spieler überaus jung sind, kicken sie seit einigen Jahren in der Kampfmannschaft und haben demnach bereits reichlich Erfahrung gesammelt", meint der Coach.

 

Trainingslager in Ungarn

In Tragwein ruht der Ball auch in der Winterpause nicht. "Die jungen Spieler können auch in der fußballosen Zeit nicht wirklich stillsitzen, weshalb sie regelmäßig in der Halle kicken. Zudem stehen einige Lauf-Einheiten auf dem Programm", macht sich Leopold Hametner um die Fitness seines Personals auch in der Weihnachtszeit keine Sorgen. Ab 22. Januar bereitet sich der Herbstmeister auf die entscheidende Phase der Saison vor. Neben einigen Testspielen steht in der Aufbauzeit auch ein Trainingslager auf dem Programm, das wie in den vergangenen Jahren wieder in Ungarn abgehalten wird.

 

"Der Meistertitel ist das erklärte Ziel"

Mit 32 Punkten am Konto ist der SC Tragwein am Sprung in die 1. Klasse. "Sollten wir im Frühjahr nicht einbrechen, wovon nicht auszugehen ist, reicht vermutlich auch der zweite Platz zum fixien Aufstieg. Aber mit der nahezu perfekten Hinrunde ist auch die Erwartungshaltung gestiegen. Darum geben wir uns mit dem Aufstieg alleine nicht zufrieden, sondern wollen auch am Ende der Saison am ersten Platz stehen, ist der Meistertitel das erklärte Ziel", gibt der Trainer die Richtung vor.

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung