Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Last-Minute-Tor beschert SC Tragwein-Kamig achten Sieg in Serie

Tragwein-Kamig
Union Arbing

Vor heimischer Kulisse traf der SC Tragwein-Kamig in der sechsten Runde der 2. Klasse Nord-Ost auf die Union Arbing. Im Duell zweier bislang ungeschlagener Mannschaften ging es um die Tabellenführung. Im letzten Aufeinandertreffen wurde am 19. Mai in Arbing die Punkte geteilt, in den folgenden sieben Meisterschaftsspielen verließen die Tragweiner den Platz jeweils als Sieger. Am Freitagabend geriet die Hametner-Elf früh in Rückstand, konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit aber drehen und mit einem 2:1-Erfolg die Siegesserie fortsetzen und die Tabellenführung behaupten.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Derntl bringt Arbing früh in Front

Schock für die Hausherren bereits voir dem Anpfiff von Schiedsrichter Ullmann. Torwart Anbdreas Fröller verletzte sich beim Aufwärmen am Knie, sodass Pascal Gradl, der im Vorspiel der Reserve-Mannschaften das Tragweiner Tor gehütet hatte, in die Bresche springen musste. Vor rund 200 Besuchern waren in der TTI-Arena nur fünf Minuten gespielt, als die Gäste in Führung gingen. Nach einem missglückten Rückpass vpon Pascal Hochetlinger konnte Goalie Gradl eine brenzlige Situation zunächst klären, ehe nach einem Schussversuch eines Arbingers Matthias Derntl der Ball vor die Beine fiel. Der Torjäger ließ sich diese Chance nicht entgehen und stellte auf 0:1. Mit der Führung im Rücken praktizierte die Gästeelf von Neo-Coach Karl Ebner aggressives Pressing und bestimmte fortan das Geschehen. Beinahe hätte Derntl einen weiteren Treffer erzielt, SCT-Schlussmann Gradl vereitelte jedoch eine Top-Chance der Gäste. Nach rund einer halben Stunde fanden auch die Tragweiner ins Spiel, bis zur Pause blieb es jedoch beim 0:1.

Hametner-Elf dreht Spiel

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Tor - dieses Mal jubelten jedoch die Hausherren. Fünf Minuten nach Wiederbeginn scheiterte Pascal Hochetlinger nach einer Ecke mit einem Kopfball an Gästegoalie Mario Walchshofer, ehe Patrick Mörtenböck zum 1:1 abstaubte. Der Ausgleich war für die Hametner-Elf das Signal, das Spiel zu frehen. In den zweiten 45 Minuten bestimmten die Heimischen zumeist das Geschehen, zudem mussten die Arbinger dem hohen Aufwand vor der Pause mit zunehmender Spieldauer Tribut zollen. Die Tragweiner konnten aus ihrer Überlegenheit jedoch kein Kapital schlagen, sodass es bereits nach einer Punkteteilung aussah. Nach einer Hereingabe legte Kevin Hochetlinger in Minute 89 den Ball ab, der starke linke Flügel, Moritz Astleithner, fackelte nicht lange und schoss den SC Tragwein zum 2:1-Sieg.

Franz Mörtenböck, Funktionär SC Tragwein/Kamig:
"Wäre den in der ersten Halbzeit ungemein starken Arbingern ein zweiter Treffer gelungen, hätten wir das Match vermutlich nicht gedreht. Aber aufgrund der Steigerung nach dem Wechsel war der Sieg nicht unverdient. Seit geraumer Zeit läuft es wie am Schnürchen und freuen uns über den achten Dreier in Serie".

 

Günter Schlenkrich

 

Tragwein-Kamig - Union Arbing

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung