Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Pum-Elf festigt mit Sieg in Luftenberg dritten Tabellenplatz

ASKÖ Luftenberg
Weitersf./Kalt./Lieb.

Am Samstagnachmittag empfing die ASKÖ Luftenberg in der 2. Klasse Nord-Ost die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau. Die Heimelf von Trainer Jürgen Panis wollte sowohl für die Niederlage im Hinspiel Revanche nehmen, als auch sich für die 0:5-Klatsche in der Vorwoche gegen Tragwein rehabilitieren. Die ASKÖ konnte das Vorhaben nicht realisieren, zog mit 0:1 den Kürzeren und musste die siebente Saisonniederlae einstecken. Die Spielgemeinschaft hingegen feierte binnen Wochenfrist den zweiten Zu-Null-Sieg und festigte den dritten Tabellenplatz.


Pum-Elf kann Chancen nicht nutzen

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Gierlinger bekamen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Die Gästeelf von Coach Markus Pum stützte sich auf eine kompakte Defensive und setzte im Spiel nach vorne immer wieder Nadelstiche. Die Weitersfeldener kreierten einige vielversprechende Chancen, Daniel Steinbauer und Fabian Hennerbichler scheiterten aber zumeist am ausgezeichneten Luftenberger Schlussmann Mario Kern. Die Panis-Elf hingegen tauchte kaum gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf, sodass es torlos in die Pause ging.

Entscheidung kurz nach der Pause

In Durchgang zwei waren sieben Minuten gespielt, als die Spielgemeinschaft die Siegerstraße erreichte. Nach einem weiten Pass auf Steinbauer, setzte der linke Flügel den Ball ins lange Eck. Die Hausherren wussten darauf keine Antwort, in Minute 70 fand die Panis-Elf jedoch eine Ausgleichschance vor, nach einem Stanglpass ging der Ball aber an Freund und Feind vorbei. Die Gäste spielten den einen oder anderen Konter nicht konsequent zu Ende und mussten um den Sieg bis zum Schluss zittern. Die Pum-Elf brachte die 1:0-Führung aber über die Zeit.

Markus Pum, Trainer SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau:
"Aufgrund der klar besseren Chancen war es ein verdienter Sieg. Mit dem Saisonverlauf sind wir bislang überaus zufrieden, mehr als der dritte Platz ist vermutlich aber nicht möglich".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus