Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Altenfelden fährt gegen St. Veit/M. dritten "Dreier" in Folge ein

Sechs Tage nach dem ersten Saisonsieg gegen Niederwaldkirchen war die Union St. Veit/M. bei der Union Altenfelden zu Gast. Die in der Fremde seit 3. April sieglosen Mannen von Trainer Franz Donnerer konnten am Samstagnachmittag keine Punkte nachlegen, mussten sich mit 0:3 geschlagen geben und die sechste Niederlage in den letzten sieben Auswärtsspielen einstecken. Die Hartl-Elf hingegen kam in der 2. Klasse Nord-West nach einem zunächsten holprigen Saisonverlauf nach einem spielfreien Wochenende in Schwung und feierte den dritten Sieg in Serie. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Elfmeter bringt Favoriten in Front

Vor rund 300 Besuchern tat sich der Favorit im PanoramaPark Stadion zunächst schwer, ging jedoch nach einer Viertelstunde in Führung. Nach einem Schuss sprang einem St. Veiter der Ball an die Hand und Schiedsrichter Aigelsperger zeigte auf den Punkt - Kapitän Fabian Hable bewahrte Ruhe und verwandelte den fälligen Strafstoß. Die Mannschaft von Coach Stefan Hartl war über weite Strecken spielbestimmund, die engagierten und kampfstarken Gäste hielten jedoch beherzt dagegen. Nachdem Jan Toncar eine Top-Chance nicht nutzen konnte, ging es mit einer knappen Altenfeldener Führung in die Pause.

 

Pühringer macht mit Doppelpack den Deckel drauf

Drei Minuten nach Wiederbeginn die Vorentscheidung, als Sebastian Gruber einen Stanglpass des starken Manuel Gruber verwertete. Der Widerstand der Donnerer-Elf war mit diesem Treffer nicht gebrochen, wenngleich die Hausherren nach dem 2:0 das Geschehen dominierten. Nach einer Stunde machte Pühringer mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag den Deckel drauf. Alleine vor Gästegoalie Lukas Steidl behielt der 17-Jährige die Nerven und erhöhte auf 3:0. In der restlichen Spielzeit hätte der Sieg des Favoriten deutlicher ausfallen können, die Altenfeldener konnten einige Chancen aber nicht nutzen. Zudem traf Christian Brandl nur das Lattenkreuz.

 

Stefan Hartl, Trainer Union Altenfelden:
"Natürlich war es ein Pflichtsieg und konnten diesen nach anfänglichen Problemen auch einfahren. Nach dem 2:0 haben wir uns leichter getan und hätten am Ende sogar höher gewinnen können. Aktuell läuft es ausgezeichnet, haben nach drei Siegen Anschluss ans Spitzenfeld der Tabelle gefunden und wollen bis zum Ende der Herbstsaison dranbleiben".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter