Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Eisner-Elf hält mit 3:1-Auswärtssieg Tabellennachbar Union St. Veit/M. auf Abstand

In der 18. Runde der 2. Klasse Nord-West empfing die Union St. Veit/M. Tabellennachbar Union St. Oswald/Haslach. Mit einem Sieg hätte man die Möglichkeit, auf drei Punkte Rückstand zu verkürzen, jedoch ließen die Mannen von Trainer Reinhard Eisner nichts anbrennen und feierten mit einem 3:1-Erfolg den ersten Sieg im Kalenderjahr 2018.

 

 

Frühe Führung bringt Gäste auf die Siegerstraße

Pünktlich pfiff Schiedsrichter Kaltenberger die Partie an. Die mitgereisten Fans aus St. Oswald mussten nicht lange warten, ehe sie das erste Mal Grund zum Jubeln hatten. Bereits in der elften Minute brachte Stefan Kogler seine Mannschaft per Kopfball nach einer Ecke in Führung und stellte die Weichen auf Erfolg. In den ersten 30 Minuten hatten die Gäste mehr Spielanteile und versuchten, den Gegner zu Fehlern zu zwingen und aus diesen Kapital zu schlagen. In den letzten 15 Minuten des ersten Durchgangs entwickelte sich ein umkämpftes Spiel zwischen den Strafräumen ohne zwingende Torchancen.

St. Oswald mit dem zweiten Tor zum richtigen Zeitpunkt

St. Veit kam mit viel Schwung aus der Kabine und setzte die Gäste gehörig unter Druck. In dieser Phase lag der Ausgleich förmlich in der Luft, ehe Valentin Radinger aus 18 Metern zum vielumjubelten 0:2 einschob. Die Eisner-Elf übernahm nun wieder die Leitung über das Spielgeschehen, verabsäumte es jedoch, das dritte Tor nachzulegen, auch weil Goalie Christoph Scheweder zweimal glänzend parieren konnte. In der 65. Minute war es aber dann soweit. Ein langer Freistoß wurde in den Strafraum getreten und Johannes Hofbauer versuchte, den Ball zu klären, jedoch spitzelte der St. Veiter die Kugel an seinem herausstürmenden Schlussmann vorbei und erhöhte unfreiwillig auf 0:3. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden, doch die Hausherren kamen durch ein Missverständnis zwischen Torwart Fabian Brunner und seinen Vorderleuten noch zum Ehrentreffer, den Jürgen Keplinger in der 86. Minute markierte.

Stefan Eidenberger, Sektionsleiter Union St. Oswald/Haslach:
„Wir sind besser ins Spiel gekommen und konnten bereits früh in Führung gehen. Gegen Ende der ersten Halbzeit haben wir etwas nachgelassen, ohne jedoch klare Torchancen zuzulassen. Das Tor kurz nach der Halbzeit spielte uns natürlich in die Karten, jedoch hätte der Sieg auch höher ausfallen können. Der Sieg war sicherlich verdient und gibt uns Selbstvertrauen für die nächste Partie gegen die zurzeit beste Frühjahrsmannschaft aus Niederwaldkirchen.“

 

Christoph Wimmer

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung