Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union St. Peter/Wimberg gewinnt Krisengipfel in Niederwaldkirchen

Die 5. Runde in der 2. Klasse Nord-West wurde bereits am Samstag-Nachmittag mit dem Spiel zwischen der Union Niederwaldkirchen und der Union St.Peter/Wimberg eröffnet. In einem eher überschaubaren Fussballspiel, was Torszenen und attraktive Aktionen betrifft, können sich die Gäste am Ende verdient durchsetzen und mit dem ersten Saisonsieg in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen.

 

Torlose erste Halbzeit

Nach dem zuletzt spielfreien Wochenende und dem freundschaftlichen Aufeinandertreffen mit den Profis vom FC Blau Weiß Linz war die Union Niederwaldkirchen wieder im Liga-Alltag angekommen und hatte mit dem wichtigen Duell gegen die Union St.Peter ein wohl richtungsweisendes Match vor der Brust. Bisher konnte die Mannschaft von Trainer Martin Kargl die schmerzhaften Abgänge von drei Stammspielern (Kehrer, Plakolb, Hartl) in der Sommerpause nicht wirklich kompensieren. Beide Teams konnten bisher nur bedingt überzeugen und brauchen dringend Punkte um sich von den hinteren Plätzen der Tabelle zu entfernen. Den besseren Start erwischten die Gäste aus St.Peter, wenngleich das Spiel von Beginn an auf eher bescheidenem Niveau geführt wurde. Zu viele Fehler auf beiden Seiten verhinderten besseren Fussball, dennoch wurde den vielen Zuschauern nicht langweilig, denn spannend war es allemal. Die besseren Möglichkeiten fanden die Gäste vor, konnten einige Male gefällig nach vorne spielen, scheiterten dann zumeist aber an der fehlenden Kaltschnäuzigkeit oder dem guten Goalie Petr Wolek auf Seiten der Gastgeber. Beiden Teams gelang kein Treffer mehr vor der Pause und so ging es torlos in die Kabinen.

 

Verdienter Sieg der Gäste

Auch nach Wiederbeginn änderte sich vorerst wenig am Spiel, wenngleich man beiden Mannschaften das Bemühen nicht absprechen konnte. Durch einen Freistoß kurz nach der Pause hatten die Heimischen die vorerst beste Möglichkeit auf die Führung, der Ball geht aber knapp am Gehäuse vorbei. Dann waren es wieder die Gäste die aufs Tempo drückten und ihrerseits gute Szenen kreieren konnten. Nach gut einer Stunde war der Torbann dann tatsächlich doch noch gebrochen an diesem Nachmittag. Thomas Hehenberger kann wenige Minuten nachdem er einen Riesensitzer noch ausgelassen hatte, seine nächste Möglichkeit perfekt nutzen, umkurvt den gegnerischen Goalie nach einem pefekten Zuspiel und schiebt zur nicht unverdienten Führung für sein Team aus St.Peter ein. In der Folge zeigten die Gäste den größeren Willen zum Sieg, hatten unter dem Strich mehr Torchancen und konnten kurz vor dem Schlusspfiff durch Patrik Raab sogar noch einen Treffer nachlegen. Aufgrund der guten zweiten Hälfte ein verdienter Auswärtssieg der Gäste.

 

Stimme zum Spiel:

Christian Königstorfer, Sektionsleitung Union Niederwaldkirchen:
"Wir haben heute von beiden Seiten kein wirklich gutes Spiel gesehen. Viel hatte nur mit Abtasten und Verunsicherung zu tun. Letztendlich hatte St.Peter den größeren Siegeswillen, wir haben wohl irgendwie gedacht es geht von selbst. Sie hatten einfach mehr Torchancen und haben somit auch verdient gewonnen."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung