Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Ost

UFC Ternberg: "Haben mehr erreicht, als wir erwartet hätten"

"Wir waren im Vorjahr Fünfter und wollten uns in der aktuellen Saison der 2. Klasse Ost im Vorderfeld der Tabelle zeigen. Das ist uns gelungen und haben am Ende sogar mehr erreicht, als wir erwartet hätten", freut sich Christian Tabernig, Spielertrainer des UFC Ternberg, über den zweiten  Rang. Obwohl der Herbstmeister aus Aschach in der Hinrunde quasi in einer eigenen Liga spielte und mit einem Bein bereits in der 1. Klasse steht, überwintern die Ternberger auf einem fixen Aufstiegsplatz.

 

12 Putz-Tore - daheim seit 20. Mai 2017 ungeschlagen

Im Herbst zog der UFC nur in Losenstein und in Aschach den Kürzeren, von den übrigen neun Spielen konnte die Tabernig-Elf aber acht gewinnen. Während zwei Mannschaften weniger Gegentore kassierten, durfte nur der Herbstmeister mehr Treffer bejubeln - für zwölf der 30 Ternberger Tore zeichnete Bernhard Putz verantwortlich. "Es ist is bislang ausgezeichnet gelaufen, sind gut durch den Herbst gekommen und haben die Aufstiegschance gewahrt", ist der Spielertrainer rundum zufrieden. Die beiden bisherigen Niederlagen musste seine Mannschaft jeweils in der Fremde einstecken, auf eigenem Platz ist der Tabellenzweite seit 20. Mai 2017 ungeschlagen und fuhr in den letzten sechs Heimspielen 16 von 18 möglichen Punkten ein. "Vor heimischer Kulisse sind wir ungemein stark. Ich hoffe, dass sich daran im neuen Jahr nichts ändert, zumal ins in der Rückrunde ein Heimspiel mehr erwartet", so Tabernig.

 

Keine Transfers

In der Winterpause ruht man sich in Ternberg nicht auf den Lorbeeren aus. Die Kicker halten sich selbständig fit, stehen regelmäßige Besuche im Fitnessstudio am Programm, ehe am 23. Januar der offizielle Teil der Vorbereitung beginnt. Beim Trainingsauftakt wird Christian Tabernig einen unveränderten Kader vorfinden. "Da der Kader groß ist und über eine gewisse Qualtität verfügt, besteht kein Gründ für Veränderungen. Das eine oder andere Talent ist am Sprung, zudem sollten die im Herbst verletzten bzw. angeschlagenen Spieler wieder fit sein", schenkt der Spielertrainer dem aktuellen Personal weiterhin sein Vertrauen.

 

Spannender Zweikampf

Die Kicker aus Aschach werden sich den Meistertitel vermutlich nicht nehmen lassen, um den zweiten Aufstiegsplatz ist hingegen ein spannender Kampf zu erwarten. "Die Ernsthofener sitzen uns im Nacken und schätze die Niederösterreicher seh stark ein. Obwohl uns ein spannender Zweikampf erwartet, wollen wir auch am Ende der Saison auf einem fixen Aufstiegsplatz stehen", gibt Tabernig die Richtung vor. "Wichtig ist vor allem, dass wir den eroberten zweiten Rang behaupten und würden uns riesig freuen, sollte im Juni die Tabellensituation die gleiche sein wie jetzt. Notfalls nehmen wir aber auch den Gang in die Relegation in Kauf".

 

Spieler der Hinrunde 2017/18

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung