Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Süd-Ost

Nach tödlichem Unfall, Schock in Windischgarsten

Nachdem der SV Windischgarsten vor einem Jahr als abgeschlagenes Schlusslicht überwintert hatte, kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Peter Winkler im Frühjahr eindrucksvoll zurück und wahrte die Chance auf den Klassenerhalt, ehe in der letzten Runde eine Heimpleite gegen Molln den Abstieg in die 2. Klasse Süd-Ost besiegelte. Der Klub kam einen Stock tiefer gut an, mischte die neue Liga auf und beendete die Hinrunde mit 28 von 33 möglichen Punkten als Erster. Über den Herbstmeistertitel durften sich der SVW aber nur einen Monat lang freuen, denn nach einem tödlichen Autounfall trauert der Verein um einen Spieler.

 

Vinko Brizic tödlich verunglückt

Vor rund zwei Wochen kam Innenverteidiger Vinko Brizic bei der Fahrt nach Liezen mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und erlag an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Mario Djordjevic, der als Beifahrer im Auto saß, erlitt schwere Verletzungen, der 18-jährige Mittelfeldspieler musste in künstlichen Tiefschlaf vesetzt werden, ist inzwischen aber auf dem Weg der Besserung. "Vinko`s Tod hat uns geschockt. Er war ein toller Mensch und ausgezeichneter Spieler und haben ihm beim Begräbnis Bosnien die letzte Ehre erwiesen", erklärt der Trainer. "Nach einem derartigen Schicksalsschlag rückt das Sportliche in den Hintergrund, erfreulich ist aber, dass Mario voraussichtlich vollständig genesen wird und keine bleibenden Schäden zu erwarten sind. Er benötigt jedoch psychologische Betreuung".

 

Neun Siege

Der Herbstmeister feierte neun Siege, musste sich nur in Steinhaus geschlagen geben und in Wels mit Hertha 1b die Punkte teilen. "Nach dem Abstieg war es zunächst nicht einfach, da vier, fünf Spieler Angebote von höherklassigen Vereinen hatten. Nach meiner Vertragsverlängerung sind auch die Spieler geblieben und konnten mit einer unveränderten Mannschaft in die neue Saison gehen", weiß Peter Winkler. "Wir haben eine tolle Hinrunde absolviert und konnten quasi die Muss-Siege einfahren. Gegen einen Konkurrenten darf man durchaus verlieren. Sportlich blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr zurück, auch wenn sich die Mannschaft für ein starkes Frühjahr nicht belohnt hat".

 

Torfabrik der Liga - nur neun Gegentore

Die Windischgarstener Torfabrik lief im Herbst auf Hochtouren, zeichneten Philipp Wolkerstorfer und Raphael Welser für 23 von insgesamt 45 Treffer verantwortlich. Mit lediglich neun Gegentoren stellt der Ligaprimus auch die stärkste Defensive. Zudem konnte die Winkler-Elf die fünf bisherigen Heimspiele allesamt gewinnen und verzeichnet auf eigenem Platz ein sagenhaftes Torverhältnis von 30:2. "Es ist in der Hinrunde ausgezeichnet gelaufen. Der Kader verfügt über eine entsprechende Qualität, zudem konnten die Spieler ihr Potenzial abrufen", so Winkler, der das Geschehen am Transfermarkt nur als interessierter Beobachter verfolgt. "Nach dem Tod von Vinko sowie den schweren Verletzungen von Mario halten wir nicht Ausschau nach Verstärkungen. Vielmehr rücken nach dem Schicksalsschlag im Verein die Verantwortlichen und Spieler noch enger zusammen. Wir sind auch in der Reserve und im Nachwuchs gut aufgestellt, kann sich der eine oder andere Spieler im neuen Jahr aufdrängen und beweisen".

 

Sofortiger Wiederaufstieg erwünscht

Der Tabellenführer startet am 15. Januar in die Vorbereitung. Trainingslager wird keines abgehalten, dafür steht in Hinterstoder ein Team-Buildung auf dem Programm. Der SV Windischgarsten verschaffte sich eine ausgezeichnete Ausgangsposition und strebt im Frühjahr die Rückkehr in die 1. Klasse an. "Der sofortige Wiederaufstieg ist das erklärte Ziel. Natürlich wollen wir den Meistertitel erringen, aber sollten wir als Zweiter aufsteigen, wäre das auch in Ordnung", meint Peter Winkler. "Die Chancen stehen gut, zumal in der Rückrunde bis auf Scharnstein sämtliche Konkurrenten in der Dana Arena antreten müssen. Die Mannschaft wird alles daransetzen, die eroberte Tabellenführung ins Ziel zu bringen, um den Meistertitel bzw. Aufstieg Vinko widmen zu können".

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter