containerdienst24.at

Spielberichte

SV Scharnstein gewinnt nach toller Aufholjagd gegen Spital am Pyhrn

In der 21. Runde der 2. Klasse Südost traf der SV Scharnstein zuhause auf den SV Spital am Pyhrn. Während die Gastgeber vor, als auch nach dieser Partie auf Rang sechs stehen sollten, hatten die Gäste nach dem Rücktritt von Trainer Arno Rieberer die Gelegenheit, bei einem Sieg, näher an die Tabellenspitze zu rücken. Lange sollte es auch danach aussehen, ehe der SV Scharnstein nach einer tollen Aufholjagd doch noch als Sieger vom Platz ging.

 

 

Beide Mannschaften bemüht, Spital macht die Tore 

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Winkler sahen rund 100 Zuseher ein von Beginn an von beiden Seiten offensiv ausgelegtes Spiel. Bereits nach 10 Minuten hatten die Hausherren ihre erste gute Chance durch Mahringer, Torwart Steuchenstuhl war jedoch hellwach und konnte parieren. Auf der anderen Seite sollte der SV Spital mit der ersten Möglichkeit auch gleich in Führung gehen. Gressenbauer tauchte in Minute 17 plötzlich vor dem Heimtor auf  und überwand Torhüter Platzer gekonnt zum 1:0. Scharnstein ließ sich allerdings nicht entmutigen und spielte weiter munter nach vorne. In Minute 27 hatte man dann Pech, als Fabian Dreck nur Aluminium traf. Doch kurz vor der Halbzeitpause sollten die Gäste noch einmal zuschlagen. Wieder war es Gressenbauer, der in Minute 37 für die viel umjubelte 2:0 Halbzeitführung sorgte.

 

Taktische Umstellung greift voll 

Beide Mannschaften kamen zunächst unverändert aus der Kabine. Am Spielgeschehen sollte sich auch in Halbzeit zwei wenig ändern. Scharnstein war weiter bemüht das Spiel zu machen, während Spital weiter schnelle Entlastungsangriffe starten wollte. In Minute 52 sollte dann der Anschlusstreffer gelingen. David Gaul machte die Partie mit seinem 1.Saisontor noch einmal spannend. Scharnstein-Trainer Pfaffenwimmer stellte anschließend auf ein 3-5-2 um, brachte einen weiteren Offensivmann ins Spiel, was sich bald auch auszahlen sollte.  Nachdem der starke Drack eine weitere gute Möglichkeit knapp verpasste, machte es Aitzetmüller wenig später in Minute 70 besser. Nach einer schönen Hereingabe stellte er per Kopf auf 2:2. Die Heim-Elf gab sich damit aber weiterhin nicht zufrieden, wollte den Sieg unbedingt einfahren und so konnte Fabian Drack schlussendlich in der 84. Minute seine aufopferungsvolle Leistung mit dem am Ende verdienten 3:2 Siegtreffer krönen.

 

Heinz Pfaffenwimmer, Trainer SV Scharnstein:
„Die Mannschaft hat heute geschlossen eine gute Leistung abgeliefert. Nach dem 0:2 haben wir weiter an uns geglaubt und mit dem Anschlusstreffer eine taktische Änderung vorgenommen, die voll gegriffen hat. Auch nach dem Ausgleich wussten wir, dass etwas drin ist, wir wollten unbedingt gewinnen und das hat man heute gesehen.“

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Fußball-Tracker
 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung