Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Süd-West

SV Uttendorf will unter die Top-Drei

Die abgelaufene Saison war für den SV Raika Uttendorf eine solide, aber keine zufriedenstellende in der 2. Klasse Süd-West. Mit 36 Punkten sicherte man sich den siebenten Platz. Die Leistung der Mannschaft war für den Verein zu Beginn der Saison noch sehr gut, am Ende war man mit der Performance aber nicht mehr zufrieden: „Wir haben eine tolle Hinrunde gespielt, in der zweiten Saisonhälfte fehlte jedoch die Motivation in der Truppe. Die Erwartung vor der Saison, nämlich einen Platz unter den Top-Drei der Liga zu erreichen, konnte somit nicht erfüllt werden“, blickt Sektionsleiter Martin Rauch zurück.

 

Enttäuschende Rückrunde nach ansprechendem Herbst

Die Uttendorfer spielten in der ersten Hälfte der Saison einen starken Fußball und konnten insgesamt 24 Punkte einfahren. Diese Ausbeute reichte für den guten vierten Zwischenrang in der Hinrundentabelle. Dabei konnte die Mannschaft sieben Partien für sich entscheiden, teilte mit dem Gegner drei Mal die Punkte und musste zwei Mal dem Kontrahenten den Vortritt lassen. In der zweiten Saisonhälfte war die Motivation sowie die Spielfreude bei den Mannen aus Uttendorf verloren gegangen: Der SVU holte aus den zwölf Partien im Frühjahr nur ebenso wenige Punkte, weshalb es in der Rückrunde nur zu Rang elf reichte. „Gerade mit den letzten Spielen kann man nicht zufrieden sein. Streng formuliert könnte man sagen, dass das Team keine Lust mehr auf Fußball hatte, aber tatsächlich hatten wir in der Rückrunde einfach keinen Lauf. Gründe für die schlechte Leistung waren auch Verletzungen und Ausfälle, welche wir nicht adäquat ersetzen konnten“, so Rauch.

 

Drei Neuverpflichtungen und keine Abgänge

Der SV Uttendorf war in der Sommertransferperiode am Spielermarkt tätig und verpflichtete drei neue Akteure, die der Mannschaft in der kommenden Saison weiterhelfen sollen. Nihad Hamzic wurde von Mattighofen geholt. Der starke Verteidiger soll die Defensive der Uttendorfer stabilsieren. Bernhard Moser war vergangene Saison in Handenberg aktiv und kehrt nun wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück. Außerdem streift Kevin Biribauer (Gilgenberg) das SVU-Trikot über. Abgänge verzeichnet der Klub im Sommer keine.

 

„Wollen unter die ersten Drei“

Die Uttendorfer Kicker sowie die Vereinsführung haben große Ziele für die kommende Saison. „Wir wollen eindeutig einen Platz unter den Top-Drei in der Liga und uns von Beginn an an der Spitze der Tabelle präsentieren“, gibt Martin Rauch die Marschroute vor. Im Testspiel gegen den höherklassigen SV Seekirchen schlug sich die Truppe nicht schlecht und konnte, auch wenn man klar mit 2:6 verloren hat, die Qualität bereits zeigen. Der neue Defensivmann, Nihad Hamzic durfte eine Halbzeit spielen und zeigte eine solide Leistung.

 

Zugänge:
Nihad Hamzic (ATSV Mattighofen)
Bernhard Moser (TSU Handenberg)
Kevin Biribauer (Union Gilgenberg) 

Abgänge:
--- 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung