Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Süd-West

Union Schwand: Nach zwei dritten Plätzen darf Aufstieg passieren

In den letzten beiden Jahren kam die Union Schwand jeweils als Dritter ins Ziel. Trotz eines durchwachsenen Saisonstarts mischen die Mannen von Trainer Herbert Danninger, der seit Sommer die Verantwortung trägt, auch in der aktuellen Saison der 2. Klasse Süd-West in der Tabelle ganz vorne mit und überwintern als Vierter nur vier Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. "Auch wenn der Herbst von Höhen und Tiefen geprägt war, haben wir unser Ziel bislang erreicht und überwintern in Lauerstellung", ist der Coach zufrieden.

 

Bärenstarke zweite Herbsthälfte - kompakte Defensive

Nach sieben Runden standen zwei Siegen drei Niederlagen gegenüber, belegte die Union zu diesem Zeitpunkt den enttäuschenden zehnten Platz. In der zweiten Herbsthälfte war die Danninger-Elf aber nicht zu stoppen, fuhr in sechs Spielen fünf "Dreier" ein und teilte mit Herbstmeister Burgkirchen die Punkte. "Mit sieben Zählen aus dern ersten drei Runden sind wir gut gestartet, dann hat aber der Verletzungsteufel zugeschlagen. Wir mussten fünf Leistungsträger vorgeben, konnten die Ausfälle nicht kompensieren und hatten demzufolge einen Hänger", weiß Danninger. "Wir haben aber wieder in die Spur gefunden, einen tollen Lauf gestartet und Anschluss ans Spitzenfeld der Tabelle gefunden". Die Kicker aus Schwand feierten drei Heimsiege und fuhren in der Fremde sogar vier "Dreier" ein. Während vier Mannschaften mehr Treffer bejubeln durften, kassierte lediglich der SV Mining weniger Gegentore. "Unser Spiel ist eher defensiv bzw. auf Konter ausgerichtet. Darum haben wir nicht allzu viele Tore erzielt, konnten uns jedoch auf eine stabile und kompakte Defensive verlassen", ist der Übungsleiter mit der Tor-Bilanz zufrieden.

 

Stürmer ist wieder fit - mögliche Verstärkung

Am 2. Februar startet der Tabellenvierte in die Vorbereitung. Anstelle eines Trainingslagers in der Ferne steht in der Aufbauzeit eine intensive Trainingswoche vor Ort auf dem Programm. Nach einem Kreuzbandriss steht im neuen Jahr mit Florian Reschenhofer ein Stürmer wieder zur Verfügung. Zudem wird der Aufstiegsaspirant im Winter unter Umständen eine Verstärkung verpflichten. "Wir haben bereits Gespräche mit einem Verteidiger geführt. Demzufolge ist ein Transfer nicht auszuschließen, es kann aber auch sein, dass sich im Winter nichts tut", hält sich Herbert Danninger bedeckt.

 

Im Frühjahr sieben Heimspiele

Da die Union in Lauerstellung überwintert, liebäugelt man in Schwand insgeheim mit dem Aufstieg. "In den letzten Jahren war die Mannschaft zwei Mal Dritter, weshalb wir in dieser Saison den Aufstieg ins Visier nehmen. Aufgrund der starken zweiten Herbsthälfte konnten wir uns eine vernünftige Ausgangsposition verschaffen, ist in der Rückrunde alles möglich", blickt der Trainer der entscheidenden Phase der Meisterschaft vorsichtig optimistisch entgegen. "Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir jedoch eine wesentlich bessere Rückrunde absolvieren als in der vergangenen Saison. Da uns im Frühjahr sieben Heimspiele erwarten und auf eigenem Platz schwer zu biegen sind, ist die Aufstiegschance voll intakt", nimmt Herbert Danninger einen fixen Aufstiegsplatz bzw. die Relegation ins Visier.

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung