Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Süd-West

SV Uttendorf: "Sind weit unter den Erwartungen geblieben"

In den vergangenen Saison war der SV Uttendorf  zumeist im Spitzenfeld der Tabelle präsent, das Jahr 2017 war für den Klub jedoch kein erfolgreiches. Nach einem siebenten Platz in der letzten Spielzeit, reichte es in der Hinrunde der aktuellen Meisterschaft der 2. Klasse Süd-West nur zum achten Rang. "Schon im Frühjahr ist es nicht nach Wunsch gelaufen und auch im Herbst hat es nicht gepasst, war der Wurm drinnen. Eigentlich wollten wir im Aufstiegskampf mitmischen, sind aber weit unter den Erwartungen gelieben", erklärt Funktionär Manfred Fischereder.

 

Probleme in der Offensive

Mit drei Siegen in den ersten fünf Spielen war der Start durchaus passabel, damit hatte der SVU sein Pulver aber fast schon verschossen. Denn von den folgenden sieben Partien gingen nicht weniger als fünf verloren. "Das enttäuschende Abschneiden war zum Teil dem erheblichen Verletzungspech geschuldet und mussten im Herbst ab und an sechs, sieben Spieler vorgeben", so Fischereder, der sich über drei Heimsiege freuen konnte - in der Fremde fuhr der Tabellenachte nur einen "Dreier" ein. Während immerhin sechs Mannschaften mehr Gegentore kassierten, durften nur drei Teams weniger Treffer bejubeln. "Sieht man von der 0:7-Klatsche zum Herbstausklang in Hochburg ab, hat es hinten ganz gut funktioniert. Das Problem war, dass wir zu wenig Tore gemacht haben. Das hat auch daran gelegen, dass mit Michael Wenigwieser unser Torjäger mit einer Oberschenkelverletzung zu kämpfen hatte, nicht wirklich fit war und nur vier Mal getroffen hat", meint Manfred Fischereder. Seit dem Ende der Ära von Goran Avramov schwingt in Uttendorf Nisar Zidi das Trainerzepter.

 

Keine Transfers - Trainingslager in Kroatien

Im Dezember wurde in der Halle trainiert, nach dem Jahreswechsel standen Lauf-Einheiten auf dem Programm. Inzwischen bereiten sich die Uttendorfer auf die Rückrunde vor und halten in der Aufbauzeit ein Trainingslager in Kroatien ab. "Trotz der enttäuschenden Hinrunde hat sich der Kader im Winter nicht verändert und verzeichnen weder Zu- noch Abgänge. Wichtig ist, dass die Herbst verletzten bzw. angeschlagenen Spieler wieder fit sind und zur Verfügung stehen", spricht der Funktionär von einer ereignislosen Übertrittszeit.

 

Top-Fünf-Platz erwünscht

Auch wenn die Saison mehr oder weniger bereits gelaufen ist, nimmt sich der SV Uttendorf im neuen Jahr einiges vor. "Für einen Platz im Vorderfeld der Tabelle wird es nicht mehr reichen, müssen aber wieder in die Spur finden. Wir wollen uns in der Frühjahrs-Tabelle ansprechend präsentieren und am Ende der Saison einen Top-Fünf-Platz belegen", wünscht sich Manfred Fischereder den Sprung ins obere Tabellendrittel.

 

Transferliste

 

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich  

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung