Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

2:2! Kellerderby in Pischelsdorf findet keinen Sieger

In der Begegnung zwischen dem FC Union Pischelsdorf und dem SV Pfaffstätt empfing das Schlusslicht der 2. Klasse Süd-West den Vorletzten zum Kellerderby. Drei Tage nach der Trennung von Kurt Roschitz hofften die Hausherren unter Interimstrainer Siegfried Kreil auf den ersten Heimsieg und das Loswerden der "Roten Laterne". Dieser Wunsch ging am Samstagnachmittag nicht in Erfüllung, wenngleich die Pischelsdorfer zwei Mal in Rückstand gerieten, in Unterzahl zum 2:2-Endstand ausgleichen und nach drei Niederlagen in Folge in der Tabelle wieder anschreiben konnten. Die Gästeelf von Coach Philipp Penninger hingegen wartet nach einem Auftaktsieg in St. Peter seit 21. August vergeblich auf einen "Dreier". Jetzt Trainingslager buchen!

 

Gäste mit Blitzstart - mit dem Pausenpfiff gleicht Pischelsdorf aus

30 Sekunden nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Petereder zappelte der Ball in den Maschen. Pfaffstätts Emre Durukan setzte sich bei einem Zweikampf energisch durch und schlug einen Stanglpass, den Philipp Badegruber zum 0:1 verwertete. In der Folge bekamen rund 150 Besucher im Hendlparkstadion viel Kampf und Krampf zu sehen. Es ging ordentlich zur Sache, war von einer feinen Klinge in Halbzeit eins nichts zu sehen. Als die Gäste bereits mit einer Pausen-Führung liebäugelten, musste Senioren-Torwart Markus Winkelmaier, der nach dem Ausfall von drei Tormännern in die Bresche gesprungen war, in Minute 45 hinter sich greifen. Pischelsdorf-Kapitän Benjamin Geier überraschte mit einem Freistoß aus rund 25 Metern den Pfaffstätter "Notnagel".

 

Badegruber bringt Pfaffstätt erneut in Front - Pieringer sieht Rot

Nach Wiederbeginn begegneten sich die beiden Nachzügler mit offenem Visier, ging es munter hin und her mit Chancen hüben wie drüben. Nach jeweils einem Aluminiumtreffer auf beiden Seiten ging die Penninger-Elf nach 65 Minuten erneut in Führung, als abermals Badegruber einen Stanglpass des eben erst eingewechselten Daniel Winkler verwandelte. Nachdem die Reklamationen der Hausherren - vor dem Stanglpass hat der Ball möglicherweise die Toroutlinie überschritten - nicht gefruchtet hatten, waren die Pischelsdorfer nur noch zu zehnt. Bernhard Vitzthum entwischte der Union-Verteidigung und konnte von Gregor Pieringer nur durch eine Notbremse gestoppt werden - Rot.

 

Dezimierten Hausherren gelingt Ausgleich

Trotz Unterzahl warfen die Heimischen alles nach vorne und liefen in den einen oder anderen Konter. Daniel Huber oder Vitzthum konnten Matchbälle aber nicht verwerten. Fünf Minuten vor dem Ende wurden die Bemühungen des Tabellenletzten belohnt, als Manuel Nagy nach einem Stanglpass des starken Kaloyan Petkov zur Stelle war und den 2:2-Endstand fixierte.

 

Stimmen zum Spiel:

Michael Pflug, Sektionsleiter FC Union Pischelsdorf:
"Unser Plan war, das Match zu gewinnen und die Rote Laterne dem Gegner zu überreichen. Aber wenn man zwei Mal in Rückstand gerät und zudem mit einem Mann weniger am Platz steht, muss man mit einem Punkt zufrieden sein, wenngleich die Freude darüber sich in Grenzern hält".

Christian Launer, Sektionsleiter-Stellvertreter SV Pfaffstätt:
"Seit Saisonbeginn haben wir mit massiven Personalsorgen und einem Tormann-Problem zu kämpfen und sind bislang noch nicht in Schwung gekommen. Dass wir nach zweimaliger Führung und noch dazu in Überzahl nicht gewonnen haben, spiegelt die aktuelle Situation wider. Aber vielleicht gelingt uns auf der Zielgeraden der Herbstsaison die Trendwende".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter