Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Union Schwand meistert Pflichtaufgabe in Pischelsdorf

Die 16. Runde der 2. Klasse Süd-West hielt unter anderem die Begegnung der Union Schwand beim FC Pischelsdorf parat. Während die Heimelf derzeit gegen das Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz kämpft, befinden sich die Gäste voll im Aufstiegskampf. Die Rollen schienen vor diesem Spiel also klar verteilt, alleine im ersten Durchgang tat sich die Union Schwand durchaus schwer, diesem Umstand gerecht zu werden.

 

Pischelsdorf hält munter dagegen

Die Union Schwand setzte alles daran, bereits in der Anfangsphase für klare Verhältnisse zu sorgen. So legte Danninger-Elf munter mit Angriffsfußball los. In Pischelsdorf fanden die Gäste jedoch einen guten Gegner, der beharrlich gegen die Überlegenheit der Schwander ankämpfte und nur wenig an Platz herschenkte. So kam es dazu, dass sich beide Teams über weite Strecken des ersten Durchgangs weitgehend neutralisierten. Das 1:0 gelang dennoch den furios starteten Gästen aus Schwand: Nach einem Stanglpass des glänzend aufgelegten Kreuzeder ist es Peter Hangöbl, der das Leder über die Linie drückt. Die Pischelsdorfer ergaben sich jedoch in keiner Phase des Spiels ihrem Schicksal und drängten auf den Ausgleich. Nach einer hohen Flanke von der Seite steht Benjamin Geier goldrichtig, erwischt das Leder mit dem Spitz und knallt dieess sehenswert ins Kreuzeck.

Schwand spielt Qualität voll aus

Im zweiten Durchgang gelang es den Gästen schließlich, ihre am Papier festgeschriebene Überlegenheit endgültig auf den Platz zu bringen. Wie bereits beim Führungstreffer ist es erneut Kreuzeder, der Hangöbl in Szene setzt und mit dem Torschützen über die erneute Führung jubeln kann. Pischelsdorf gab sich in der Folge auch nach dem neuerlichen Rückstand nicht geschlagen und versuchte, erneut zurückzukommen. Erneut ist es Hangöbl, der eine Kreuzeder-Vorarbeit erfolgreich mit einem Treffer abschließen kann. Aus einem weiteren schnellen Gegenstoß sollte auch das vierte Schwander Tor an diesem Nachmittag folgen. Weissenbacher schließt eine weitere Torbeteiligung von Kreuzeder zum 1:4 ab. Den Heimischen gelingt zehn Minuten vor Schluss noch das 2:4 durch Petkov.

Herbert Danninger, Trainer Union Schwand:
"In der ersten Halbzeit war es zunächst ein Abtasten, der Gegner war sehr motiviert und es gab Chancen auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang konnten wir unsere Überlegenheit dann schließlich ausspielen." 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus