Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Süd

ASKÖ Pinsdorf: 7 Verstärkungen im Anflug

"Nach einem Umbruch im letzten Sommer war die Erwartungshaltung gering, war uns eine Präsenz in der unteren Tabellenregion bewusst. In der 2. Klasse Süd hat die Saison für uns den erwarteten Verlauf genommen, wenngleich wir uns freuen, dass wir den Kampf gegen die Roten Laterne für uns entscheiden konnten", erklärt Andreas Holub, Sektionsleiter der ASKÖ Pinsdorf. Obwohl die Mannen von Trainer Philipp Feichtinger, der seit Winter die Verantwortung trägt, nur zehn Punkte sammeln konnten, setzten sich die Pinsdorfer im Duell mit Lenzing durch und beendeten die Meisterschaft als Vorletzter.

 

11 Auswärtsniederlagen und 112 Gegentore

Alle zehn gesammelten Punkte holte die ASKÖ auf der eigenen Anlage, die elf Auswärtsspiele gingen jedoch allesamt verloren. Während immerhin zwei Mannschaften weniger oft ins Schwarze trafen, schlug es im Pinsdorfer Gehäuse nicht weniger als 112 Mal ein. "Natürlich haben wir viel zu viele Gegentore erhalten, ein Teil davon ist aber dem Wechsel von Torwart Tokic geschuldet, der uns im vergangenen Sommer am letzten Tag der Übertrittsdzeit Richtung Steyrermühl verlassen hat", so Holub. "Grundsätzlich war nicht mehr zu erwarten, wenngleich wir einige Punkte unnötig haben liegenlassen und der zehnte Platz möglich gewesen wäre". 

 

Zwei Abgänge - Verstärkungen im Anflug

Mit Peter Rastinger (Gschwandt) und Rene Preinerstorfer (Steyrermühl) stehen zwei Akteure nicht mehr zur Verfügung. "Weitere Abgänge sind keine zu erwarten, im Gegenteil. Im Sommer werden sieben Spieler zu uns wechseln, dabei handelt es sich durchwegs um echte Verstärkungen. Es ist eigentlich alles fix, die Transfers müssen aber noch getätigt werden", weiß der Sektionsleiter, der mit Ivica Ilic (Steyrermühl) derzeit nur einen Namen nennen möchte.

 

Tabellenmittelfeld im Visier

Am 11. Juli wird in Pinsdorf das Training wieder aufgenommen. Nicht zuletzt aufgrund der bevorstehenden Transfers sollte die ASKÖ in der neuen Saison in der Tabelle nach oben klettern können. "Auch wenn wir uns erheblich verstärken, muss die Qualität am Rasen erst umgeseztzt werden. Wir sind aber zuversichtlich, dass uns das gelingen wird", so Holub. "Ich denke, das der sechste oder siebente Rang zu erreichen ist. Wenn es ganz gut läuft, ist vielleicht eine noch bessere Platzierung möglich. Aber  zunächst geht es darum, die neuen Spieler zu integrieren und die Trendwende zu schaffen".

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich  

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung