Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nach 1:1-Remis in Pinsdorf muss Union Oberwang in dieser Saison erstmals Punkte abgeben

kbprintcom.at präsentiert: Am Sonntagnachmittag kam es im Rahmen der 8. Runde in der 2. Klasse Süd zum Aufeinandertreffen zwischen der ASKÖ Pinsdorf und der Union Oberwang. Die Favoritenrolle in dieser Begegnung lag vor dem Spiel ganz klar bei den Gästen, ist man doch perfekt in die Saison gestartet und lacht mit dem Punktemaximum von 18 Punkten aus sechs Spielen von der Tabellenspitze. Anders gestaltete sich der Saisonstart bei der Paulik-Elf, die immer wieder mit Personalproblemen zu kämpfen hat. Mit fünf Punkten nach sechs Partien liegt man vor diesem Spiel auf Platz neun. Diesmal feierte die ASKÖ jedoch einen Achtungserfolg und konnte den Oberwangern als erste Mannschaft in dieser Saison Punkte abknöpfen. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Abseitstor bringt Oberwang in ausgeglichener erster Halbzeit in Führung

Vor nur rund 50 Zuschauern im Pinsdorfer Sportzentrum entwickelte sich von Anfang an eine relativ ausgeglichene und vor allem kampfbetonte Partie. Die Heimischen, welche in diesem Spiel nicht weniger als fünf Stammspieler vorgeben mussten, versuchten die Oberwanger mit körperbetontem Spiel vom eigenen Kasten wegzuhalten. Nach rund 15 Minuten ging die Paulik-Elf dann fast in Führung, Peter Rastingers Schuss klatschte aber nur an die Stange, und den Nachschuss des erst 15-Jährigen Rene Berchtaler konnte Union-Goalie Christoph Soriat entschärfen. Und so konnte in der 21. Minute die Lettner-Elf die Führung erzielen: Nach einem Pressball kam der Ball zum im Abseits stehenden Andreas Hofauer, der sich diese Möglichkeit nicht entgehen lies und zum 0:1 für seine Mannschaft einnetzte. Dies war jedoch auch schon die letzte nennenswerte Aktion in der ersten Halbzeit und so ging es mit der knappen Führung für die Gäste in die Kabinen.

 

Viktor Hoffmann bringt Pinsdorf per Elfmeter zurück ins Spiel

Pinsdorf-Coach Jürgen Paulik dürfte seine Mannschaft in der Kabine richtig motiviert haben, denn die Heimischen kamen wie die Feuerwehr aus der Pause zurück. In der 53. Minute tankte sich Najibollah Jamal in den gegnerischen Strafraum und war dort nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Viktor Hoffmann souverän zum verdienten 1:1-Ausgleich. Dieser Treffer war allerdings der Weckruf für Oberwang, denn der Tabellenführer agierte nun wie verwandelt und kontrollierte fortan die Begegnung. Gute Chancen waren allerdings anfangs Mangelware, Pinsdorf hingegen war stets aus Konterangriffen gefährlich. Dominik Renetzeder und Jabir Sohrabi scheiterten jedoch bei guten Torchancen. Erst in der Schlussphase konnte Oberwang aus ihrer spielerischen Überlegenheit richtige Torchancen kreieren. In Minute 83 rannte der eingewechselte Daniel Dorfinger alleine auf den Pinsdorfer Kasten zu, entschied sich aber den Ball abzuspielen statt selbst zu schießen und passte das Leder ins Leere. Kurz vor dem Abpfiff hatte dann noch Markus Lametschwandtner eine gute Möglichkeit, sein Schuss ging aber daneben und so blieb es beim gerechten 1:1-Unentschieden. Pinsdorf feierte somit einen Achtungserfolg und liegt nun mit sechs Punkten auf Rang zehn. Die Union Oberwang muss das erste Mal in dieser Saison Punkte abgeben und muss auch den Platz an der Sonne für den SV Bad Ischl 1b räumen.

 

Stimmen zum Spiel:

Jürgen Paulik, Trainer ASKÖ Pinsdorf: "Wir sind heute extrem ersatzgeschwächt angetreten, umso mehr freut mich der Punktgewinn heute. In der ersten Halbzeit waren wir spielbestimmend und haben aus einer klaren Abseitsposition den Gegentreffer hinnehmen müssen. Nach unserem Ausgleich wurde dann Oberwang besser, wir waren aber stets durch Konter gefährlich. Das Unentschieden geht für mich in Ordnung und ist das gerechte Ergebnis für dieses Spiel."

 

Christoph Lettner, Sektionsleiter Union Oberwang: "In der ersten Halbzeit hatten wir meiner Meinung nach etwas mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte allerdings Pinsdorf. Unser Tor - so ehrlich muss man sein - entstand aus einer Abseitsposition, jedoch ging dem Elfmeter auch eine Abseitsstellung voraus. Das Remis geht auf alle Fälle so in Ordnung. Wir sind nicht unzufrieden mit dem Ergebnis, denn die Leistung hat heute wieder gepasst."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter