Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

2:7! ATSV Lenzing geht gegen TSV Timelkam unter [Video]

kbprintcom.at präsentiert: Im Auftaktspiel der 9. Runde in der 2. Klasse Süd 16/17 kam es am Samstag zum Aufeinandertreffen des ATSV Lenzing und dem TSV Timelkam. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der 1. Klasse finden sich die Lenzinger auch eine Klasse tiefer in den Niederungen der Tabelle wieder und zieren mit nur einem Punkt aus sieben Spielen das Tabellenende. Auch der TSV Timelkam spielt bisher eine eher durchwachsene Saison und rangieren mit fünf Punkten aus sieben Partien auf Platz Elf. In Lenzing feierte die Premm-Elf jedoch ihren zweiten Saisonsieg - und was für einen. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Erste Halbzeit auf Augenhöhe

Rund 100 Zuschauer fanden sich am Samstagnachmittag am Lenzinger Sportplatz ein um sich dieses Spiel nicht entgehen zu lassen. Und diese sollten ihr Kommen an diesem Tag auch nicht bereuen. Aber alles der Reihe nach: Beide Mannschaften starteten eher verhalten in die Partie und fanden nicht richtig ins Spiel. In der 16. Minute ging dann jedoch die Gastmannschaft erstmals in Führung: Lenzings Simon Sailer bugsierte den Ball nach einem Timelkamer Schuss unglücklich ins eigene Tor zum 0:1 für den TSV Timelkam. Es dauerte jedoch nur bis zur 25. Minute, ehe Lenzings Goalgetter Markus Bauer den Rückstand wieder wettmachen konnte: Nach einem langen Ball von Marcel Köck und einem Querpass von Benjamin Kosch war es für Bauer vor dem gegnerischen Tor nur noch Formsache, den Ausgleich zu erzielen. Zehn Minuten später konnte die Premm-Elf die neuerliche Führung erzielen, nach einem Eckball stieg Alexander Six am höchsten und köpfte zum 1:2 ein. In Minute 41 war wieder die Kuvi-Elf an der Reihe: Nach einem Stanglpass von Lukas Schuster konnte wieder Markus Bauer im zweiten Versuch den 2:2-Ausgleich erzielen. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Timelkams Alexander Six dann noch das 2:3 erzielen, nachdem ihm eine Flanke von Daniel Fageht glücklich vor die Füße fiel und er nur noch einschieben musste. Mit diesem 2:3 ging es dann auch in die Kabinen.

 

Timelkam spielt sich in einen Rausch und verabreicht Lenzing weitere vier Tore

Nachdem die erste Halbzeit noch auf Augenhöhe stattfand, kamen die Gäste mit der Führung im Rücken besser aus der Kabine und drückten dem Spiel in der Folge den Stempel auf. In der 56. Minute konnte die Premm-Elf dann auch das nächste Tor erzielen: Nach einem Freistoß von David Mayrhofer bekam Roland Ribi den Ball im gegnerischen Strafraum komplett frei und hatte keine Probleme das Spielgerät über die Linie zu drücken. Danach passierte einige Zeit nicht viel, Lenzings Markus Bauer hatte zwei Halbchancen welche aber für TSV-Keeper Alexander Danner kein Problem waren. So dauerte es bis zur 78. Minute, ehe die Gäste das 2:5 erzielen konnten. Einen wunderschönen Pass von David Mayrhofer konnte Philipp Juhasz den Ball frei annehmen, noch einen Haken schlagen und gekonnt einschießen.

Tor 2:5 TSV Tim. 79. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Kurz vor Schluss kam es dann für Lenzing noch dicker, binnen zwei Minuten konnte die Premm-Elf zwei Tore erzielen. In Minute 87 konnte sich Siegfried Stockinger erstmals an diesem Tag in die Torschützenliste eintragen, nachdem er frei von der Mittellinie auf das gegnerische Tor laufen und locker den Treffer erzielen konnte. Nur eine Minute später krönte David Mayrhofer seine starke Leistung und erzielte den 2:7-Endstand für seine Mannschaft. Die Kuvi-Elf bleibt damit auch nach der 9. Runde mit nur einem Punkt am Tabellenende und hat in dieser Saison bereits besorgniserregende 34 Gegentore erhalten. Der TSV Timelkam schließt mit diesem Kantersieg zumindest bis Sonntag ans Tabellenmittelfeld auf und kann beruhigt in die kommende Woche gehen.

 

Stimmen zum Spiel:

Claudius Bert Kuvi, Trainer ATSV Lenzing: "In der ersten Halbzeit haben wir noch halbwegs mithalten können, in der zweiten Hälfte sind wir jedoch dann komplett weggebrochen. Die Niederlage geht aufgrund der grottenschlechten zweiten Halbzeit auch in der Höhe in Ordnung, wobei man auch sagen muss, dass wir derzeit auf fünf Stammspieler verzichten müssen und daher stark ersatzgeschwächt antreten."

 

Andreas Premm, Trainer TSV Timelkam: "Aufgrund der zweiten Hälfte geht der Sieg meiner Mannschaft auch in der Höhe in Ordnung, wir haben uns im zweiten Durchgang in einen Rausch gespielt und haben endlich auch einmal die Trainingsleistung ins Spiel mitnehmen können. Lenzing hat sich zum Schluss völlig aufgegeben, was auch zu diesem hohen Ergebnis beigetragen hat."

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter