Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse West-Nord

Union Schardenberg: „Wollen in die Top-Fünf“

Union Steinbrunn Schardenberg belegte in der abgelaufenen Saison in der 2. Klasse West-Nord den passablen und soliden fünften Rang in der Tabelle. Mit einer Ausbeute von 35 Zählern hatte man am Ende mit dem Relegationsplatz bzw. den Aufstiegsrängen aber nichts zu tun. Für Spieler und Funktionäre eine Spielzeit, die in Ordnung, aber nicht sensationell war. „Aufgrund der Mittel, die uns im vergangeneb Jahr zur Verfügung standen, ist die Leistung der Mannschaft gut gewesen. Wir haben nämlich mit nur einem auswärtigen Akteur gespielt, alle anderen Akteure im Team waren einheimische Spieler“, blickt Sektionsleiter Stefan Moser zurück.

 

Fünf neue Akteure

Die Union Schardenberg war in der Sommertransferperiode am Spielermarkt tätig und holte gleich fünf neue Akteure. Aufgrund der Tatsache, dass beide Torhüter künfitg etwas kürzer treten wollen, bestand auf dieser Position Handlungsbedarf. So holte die Union den erfahrenen Keeper Pascal Keese aus Deutschland. Der Routinier soll der Mannschaft den nötigen Rückhalt geben und aufgrund seiner Erfahrung die Spieler führen. Sebastian Goldberger (Raab-Reserve) ist der neue Ersatz-Torhüter. Er ist noch sehr jung und kann demzufolge von Keese lernen. Für die Schaltzentrale im Mittelfeld wurden Patrik Kothbauer (Esternberg Reserve) und der Ungar Gergö Szabo, der zuletzt in Deutschland aktiv war, geholt. „Beide sind sehr gute Fußballer, die uns mit Sicherheit weiterhelfen können. Neben diesen beiden Kickern haben wir auch Stefan Prünstinger, der in der Reserve von Aufsteiger St. Aegidi kickte, verpflichtet. Nach einer Auszeit muss man abwarten, welche Rolle er bei uns spielen kann“, so Moser. Mit Adrian Peham wechselte ein guter junger Stürmer zu Landesligist SK Schärding. Aufgrund eines Auslandsstudiums steht auch Patrick Klement nicht zur Verfügung.

 

Neuer Coach

Franz Mager, der die Mannschaft bislang betreute, nimmt sich eine Auszeit. Seit wenigen Wochen schwingt Josef Hamedinger das Trainerzepter. „Von unserem neuen Coach erwarten wir uns viel. Er ist ein erfahrener Mann, der bereits viele Vereine im Bezirk Schärding betreute, unter anderem den Landesligisten aus Esternberg. Hamedinger ist ein Perfektionist, der akribisch arbeitet und uns im taktischen Bereich, wenn es beispielsweise um die Viererkette geht, sehr weiterhelfen kann“, schwärmt der Sektionsleiter vom neuen Coach. In der Vorbereitung absolvierten die Schardenberger bereits einige Testspiele. Im Innviertler Cup schaffte es die Union durch einen 4:1-Sieg gegen Sigharting in die zweite runde. Dort musste sich die Hamedinger-Elf jedoch Bezirksligist  Ranshofen knapp mit 0:1 geschlagen geben. Zwei Vorbereitungsmatches - gegen Neukirchen/Walde und Freinberg - gingen jeweils mit 1:2 verloren.

 

„Wollen Top-Fünf-Platz“

Die Erkenntnis aus den Testspielen lautet, dass man in der Lage ist, gegen 1. Klasse-Mannschaften mitzuhalten. Dies gibt die nötige Motivation und das Selbstvertrauen in der nächsten Saison vorne mitzuspielen. „Aufgrund unseres guten Kaders sollte ein Top-Fünf-Platz möglich sein. Das ist unser Ziel und darauf arbeiten wir hin. Ob es am Ende für ganz vorne in der Tabelle reicht, wird sich zeigen. Neben dem tabellarischen Ziel ist uns außerdem wichtig, dass jeder Akteur nicht nur bei den Meisterschaftsspielen, sondern auch im Training seine Leistung abliefert. Außerdem wollen wir unsere jungen Talente formen und ausbilden. Sie sollen die Chance haben, von Beginn an in der Kampfmannschaft zu spielen. Demzufolge sollten stets sieben, acht Eigenbauspieler in der Startelf stehen“, meint Stefan Moser.

 

Zugänge:
Josef Hamedinger, Trainer (Union Esternberg Nachwuchs)
Sebastian Goldberger (Union Raab Reserve)
Patrik Kothbauer (Union Esternberg Reserve)
Stefan Prünstinger (Union St. Aegidi Reserve)
Pascal Keese (Deutschland)
Gergö Szabo (Deutschland)

Abgänge:
Franz Mager, Trainer (Karrierepause)
Adrian Peham (SK Schärding)
Patrick Klement (Auslandsstudium) 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter