Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

9 Tore in Bruck! Nach drei Pleiten schießt sich Höretzeder-Elf gegen Union Vichtenstein Frust von der Seele [Video]

Am achten Spieltag der 2. Klasse West-Nord empfing der ASKÖ Bruck/Peuerbach zuhause die Union Vichtenstein. Die Brucker konnten seit drei Runden keinen einzigen Punkt ergattern und standen auf jeden Fall auf Zugzwang. Der Gastgeber musste unbedingt wieder punkten um den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht komplett zu verlieren. Die Gäste hingegen konnten letzte Woche gegen Wesenufer den ersten Dreier einfahren und stand nur zwei Plätze vor dem letzten Platz. Doch die Vichtensteiner konnten in Bruck nichts holen und wurden mit einer 8:1-Packung nach Hause geschickt. Nach diesem Dämpfer stellen die Gäste nun gemeinsam mit Wallern 1b die schwächste Defensive der Liga. Schon im ersten Durchgang waren die Vichtensteiner mit 4:1 im Rückstand. Jetzt Trainingslager buchen!



Höretzeder-Elf macht kurzen Prozess mit Vichtenstein

Die etwas unter 100 Zuschauer sahen eine klar dominierende Mannschaft aus Bruck, die sich anscheinend die Frust von der Seele schießen möchte. Nach nicht einmal zehn Minuten gehen diese auch völlig verdient in Führung. Skelijzim Hodza erzielt aus gut 11 Metern das schnelle Führungstor für die Heimischen. Nach gut einer Viertelstunde das erste Lebenszeichen der Gäste, doch der Schuss findet seinen Weg in den Himmel. Nach 26 Minuten eine schöne Kombination auf der linken Seite. Gers Delia steht perfekt und schiebt zum 2:0 für die Heimischen ein. Der Trainer machts selber und verkürzt auf 2:1. Jetzt schimmern die Gäste wieder Hoffnung, doch der Jubel der Gäste hält keine Minute lang. Bei einem weiten Einwurf schläft die Defensive der Gäste komplett und Skeljzim Hodza erzielt seinen zweiten Treffer in der Partie. Noch kurz vor der Pause ein unnötiges Foul von Florian Strasser an der Strafraumgrenze. Christian Pühringer nutzt einen schweren Patzer von Gästegoalie Bernd Karner und bringt den Ball im Gehäuse unter. Es geht in die Halbzeit mit einem Stand von 4:1.

 

Tor 2:0 ASKÖ Bruck 26. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

 

Bruck lässt nich locker und schickt Vichtenstein mit 8:1-Packung nach Hause

Nach Wiederanpfiff durch den Unparteiischen Bobaj dauert es bis zur 56. Minute bis wieder ein Treffer fällt. Zuerst wird ein Freistoß von Bernd Karner in die Ecke pariert. Der folgende Eckball gelangt zu Georg Humer, der nur noch zum 5:1 einköpfeln muss. Die Brucker haben nun im Minutentakt die Chancen auf die halbe Dutzend, diese bleiben aber alle aus. So dauert es bis zur 84. Minute, als Skeljzim Hodza das dritte Mal an diesem Tag einen Treffer erzielt. Nur 360 Sekunden später ist der Ball wieder im Tor der Gäste. Der Torschütze ist niemand anders als der Topstürmer Gers Delia. Die Vichtensteiner viel zu überfordert und kassieren nach der Reihe die Treffer. Noch in der Nachspielzeit macht Skeljzim Hodza seinen Quadropack und ist der Mann des Spiels. Es passiert nichts mehr und die Heimischen sind mit dem Tempo runter. Für die Heimischen ein wichtiger Sieg um nicht noch weiter den Abstand auf die Topmannschaften zu vergrößern. 

 

Florian Neuweg, Funktionär ASKÖ Bruck/Peuerbach:

"Ein überforderter Gegner. Wir hätten weit höher gewinnen können und waren heute im Angriff trotzdem top. Eine geschlossene gute Mannschaftsleistung."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter