Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Wieder keine Punkte! Höretzeder-Elf muss sich in Schärding knapp geschlagen geben

Beim ASKÖ Bruck/Peuerbach läuft es derzeit ganz und gar nicht nach Plan, musste sich die Höretzeder-Elf in der 9. Runde der 2. Klasse West-Nord gegen den ATSV Schärding knapp mit 1:0 geschlagen geben. Nach einer eher ausgeglichenen 1. Halbzeit, konnten die Schärdinger in der 2. Hälfte der Partie einen Treffer erzielen und brachten das knappe 1:0 über die Zeit. Die Brucker müssen die nächste Niederlage hinnehmen und konnten aus den letzten fünf Partien nur einmal punkten. Da die Zinhobl-Elf ein Spiel weniger auf dem Programm haben, könnten die Schärdinger mit einem weiteren Sieg auf Platz 3 vordringen und an den Topmannschaften aus St. Aegidi und Kopfing dran bleiben. Selbst ein indirekter Freistoß in der Schlussphase konnten die Gäste aus Bruck nicht nutzen und hadern mit ihrer Chancenauswertung. Jetzt Trainingslager buchen!

 

 

Beide Mannschaften nutzen Topchancen nach ausgeglichener 1. Hälfte nicht

Die rund 200 Zuschauer sehen nach Anpfiff durch die Unparteiische Carola Kroiß eine sehr ausgeglichene Partie zwischen beiden Mannschaften. Die meiste Zeit spielen sich beide Teams bis zum Strafraum des Gegners und können aber keine Hochkaräter herausspielen. Beide Defensiven stehen sehr kompakt und stabil. Die Schärdinger haben den Topstürmer Hodza voll im Griff. Gers Delia war leider nicht am Spiel beteiligt, was natürlich dem ATSV in die Karten spielte. Nach gut einer halben Stunde läuft Michael Jobst alleine auf das Tor von Oliver Sallaberger, doch ein Verteidiger kann gerade noch vor dem Abschluss klären. Danach hat auch Der ASKÖ eine riesen Chance auf das Führungstor, doch auch diese wird kläglich vergeben. Somit geht es mit einem gerechten 0:0 in die Pause.

 

Heimelf nutzt Topchance zur Führung - Bruck kann indirekten Freistoß nicht in Zählbares ummünzen

Auch die zweite Halbzeit ist sehr ausgeglichen und beide Teams haben zwar noch Möglichkeiten auf einen Treffer, doch diese sind meist zu ungefährlich oder sie werden nicht zu ende gespielt. Doch eine halbe Stunde vor dem Ende gehen die Schärdinger doch in Führung. Nach einem Eckball köpfelt Josef Wirth völlig frei zum 1:0 für den ATSV Schärding ein. Die Defensive der Heimmannschaft bleibt auch nach der 1:0-Führung kompakt. Die Brucker haben zwar etwas mehr Spielanteile doch gefährlich werden die Gäste selten. Die Schärdinger hadern dennoch mit ihrer fehlenden Effizienz und nutzen Chancen für die Entscheidung nicht. Dies sollte sich in der Schlussphase beinahe noch rächen. Ein klares Rückspiel wird fünf Meter vor dem Tor geahndet. Den indirekten Freistoß kriegen die Gäste nicht im Tor unter und so feiert der ATSV Schärding einen knappen aber nicht unverdienten 1:0-Heimsieg gegen den ASKÖ Bruck/Peuerbach. 

 

Günter Huber, Sektionsleiter ATSV Schärding:

"In Wesenufer war es weit einfacher zu gewinnen. Kämpferisch hat meine Mannschaft heute top dagegen gehalten, weshalb der Sieg auch verdient ist. Unsere Defensive ist derzeit sehr stark drauf und wir stehen genau dort wo wir am Anfang der Saison hinwollten."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter