containerdienst24.at

Bezirksliga Nord

TSU Wartberg/Aist: "Wollen positiven Trend fortsetzen"

In der vergangenen Saison konnte die TSU Wartberg/Aist erst in der allerletzten Runde die Abstiegszone verlassen und auf den "Strich" klettern. Die Mannen von Trainer Manuel Mayrhofer wussten die zweite Chance zu nutzen, behielten in der Relegation gegen Eggerding die Oberhand und sicherten den Klassenerhalt. In der aktuellen Meisterschaft der Bezirksliga Nord kennt die TSU den Abstiegskampf nur vom Hörensagen und beendete die Hinrunde als Sechster in der oberen Hälfte der Tabelle. "Mit einem ausgezeichneten Start haben wir den Grundstein für eine gute Saison gelegt. Im Gegensatz zum Vorjahr verspüren wir heuer keinen Druck. Auch wenn es bislang sehr gut gelaufen ist, werden wir auch in den nächsten Jahren vorne nicht mitmischen können", bleibt der Coach am Boden.

 

Gelungenem Start folgte mäßige zweite Herbsthälfte - wenig Tore, vorne und hinten

Die Mayrhofer-Elf kam ausgezeichnet aus den Startblöcken und blieb in den ersten fünf Runden ungeschlagen. Danach landeten die Wartberger am Boden der Realität, standen in den übrigen acht Spielen drei Siegen fünf Niederlagen gegenüber. "Auch nach dem gelungenen Saisonstart waren die Leistungen in Ordnung. Der Rückfall war vor allem der Auslosung geschuldet, denn in der zweiten Herbsthälfte waren vorwiegend starke Mannschaften unsere Gegner. Da im Sommer der Kader neu ausgerichtet wurde, freuen wir uns ganz besonders, dass die Mannschaft rasch zusammengewachsen izt und eine starke Performance abgeliefert hat", so Mayrhofer, der sich über vier Heimsiege freuen konnte - in der Fremde behielt der Tabellensechste zwei Mal die Oberhand. Im Herbst geizte die TSU mit Toren - vorne und hinten. Während fünf Mannschaften weniger oft ins Schwarze trafen, stellt die TSU Wartberg mit nur 14 Gegentoren - gemeinsam mit Hellmonsödt - die stärkse Defensive der Liga. " Vor allem in der Defensive haben wir uns enorm weiterentwickelt und konnten mit einer kompakten Hintermannschaft die eher mäßige Torausbeute der Offensive kompensieren", weiß der Trainer.

 

Neuer, talentierter Stürmer - ausgeglichene Testspiel-Bilanz

Mit dem 16-jährigen Stürmer Manuel Golser (LASK Nachwuchs) hat in der Winterpause ein Talent den Weg nach Wartberg gefunden. "Ich kenne Manuel aus meiner Zeit beim LASK. Er befindet sich zwar noch in der Schnupperphase, wird uns künftig aber weiterhelfen können", ist Manuel Mayrhofer vom Talent des Jung-Stürmers überzeugt. Mit Jakob Steinkeller steht ein Flügelspieler aus beruflichen Gründen im Frühjahr hingegen nicht zur Verfügung. Die Wartberger bestritten sechs Testspiele: 2:1 gegen Reichenthal, 3:0 gegen Wallsee, 1:1 gegen Schiedlberg, 0:0 gegen St. Pantaleon/Erla, 1:3 gegen Pregarten und 0:4 gegen Traun. "Die Vorbereitung ist gut verlaufen. Auch das Trainingslager war erfolgreich und konnten in Ungarn, auch wenn es sehr kalt war, ausgezeichnet arbeiten. Ich denke, wir sind bereit für Meisterschaft", so Mayrhofer.

 

"Auch im Frühjahr wollen wir in etwa 20 Punkte sammeln"

Auch wenn sieben Punkte die Wartberger vom "Strich" trennen, ist die Mayrhofer-Elf noch nicht auf der sicheren Seite. "Wir müssen weiterhin wachsam sein, sehen der zweiten Meisterschaftshälfte aber zuversichtlich entgegen. Mit einem ähnlich guten Start wir im Herbst könnten wir eine mögliche Abstiegsgefahr im Keim ersticken und eine ruhige Rückrunde spielen. Es wäre eine feine Sache, wenn wir auch im Frühjahr in etwa 20 Punkte sammeln  und den positiven Trend fortsetzen könnten", meint Manuel Mayrhofer, der vor dem ersten Pflichtspiel im neuen Jahr noch nicht weiß, was ihn erwartet, "Am kommenden Samstag sind die Amateure von Blau-Weiß Linz unser erster Gegner. Ich glaube, dass der eine oder andere Spieler aus dem Profi-Kader mitwirken wird, demzufolge erwartet uns keine leichte Aufgabe".

 

Zugang:
Manuel Golser (LASK Nachwuchs)

Abgang:
Jakob Steinkellner (Karrierepause)

Transferliste

Testspiele:
2:1 gegen Union Reichenthal (1N)
3:0 gegen Wallsee (1KL)
1:1 gegen Union Schiedlberg (BLO)
0:0 gegen SC St. Pantaleon/Erla (1NO)
1:3 gegen SPG Pregarten (LLO)
0:4 gegen HAKA Traun (BLO)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung