Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach Siegen am "grünen Tisch" und auf dem Rasen, Sportunion Schweinbach vor Klassenerhalt

USV St. Oswald/Fr.
Union Schweinbach

Am Samstagabend empfing der USV St. Oswald/Freistadt vor eigenem Publikum die Sportunion Schweinbach. Drei Tage nachdem das Last-Minute-Remis gegen Absteiger Gramastetten aufgrund eines nicht spielberechtigen Akteurs am "grünen Tisch" mit 3:0 für die Mannen von Coach Joachim Sommer, der nach der Saison in Schweinbach seine Tätigkeit beendet (mit Silvio Mayr, der aktuell Stammkraft bei OÖ-Ligist Edelweiß Linz ist, steht der neue (Spieler-)Trainer bereits fest), beglaubigt wurde, wollten die Gäste den Weg Richtung Klassenerhalt fortsetzen. Die Schweinbacher konnten ihr Vorhaben mit einem 2:1-Erfolg realisieren und sind nach dem dritten "Dreier" in Folge vom rettenden Ufer vermutlich nicht mehr zu verdrängen. Die Mannen von Coach Karl Meister hingegen mussten sich nach einem Auswärtserfolg im Hinspiel auf eigenem Platz geschlagen geben und die siebente Heimniederlage einstecken.

Kucera bringt Meister-Elf in Front

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Joldzic verzeichneten die Hausherren mehr Spielanteile, agierten vor rund 150 Besuchern aber nicht zwingend. Mit der ersten echten Chance ging die Meister-Elf nach 35 Minuten in Führung, als Miroslav Kucera einen Flankenball von Jan Leligdon via Kopf und Schulter verwertete. In der Folge bekamen die Zuschauer keine nennenswerten Aktionen zu sehen, sodass es mit einer knappen Führung des USV in die Pause ging.

Gäste drehen Spiel

Mit der Einwechslung von Andreas Aichinger kam frischer Schwung ins Schweinbacher Offensivspiel. Die Gäste erhöhten nach dem Wechsel das Risiko, in aussichtsreicher Position setzte Aichinger den Ball aber knapp neben das Tor. Kurz danach hatte Kucera die Vorentscheidung am Fuß, scheiterte aber alleine vor dem Union-Gehäuse an Goalie Martin Gassner. Nach einer Stunde durfte die Sommer-Elf den Ausgleich bejubeln, als der starke Thomas Hauser den Ball in den Rückraum spielte und Aichinger das Leder im langen versenkte. In der Folge bekamen die Gäste die zweite Luft und erhöhten das Tempo. Dennoch hätten die St. Oswalder erneut in Führung gehen können, Kucera scheiterte aber erneut am Union-Schlussmann. Am Beginn der Schlussviertelstunde drehten die Kicker aus Schweinbach das Spiel. Nach einem Ausschuss von Torwart Gassner verlängerte Aichinger den Ball, ehe Marcel Pichler das Spielgerät aus 20 Metern versenkte. Da bei der Meister-Elf die Luft heraußen war und die Heimischen nicht zusetzen konnten, brachte die Sommer-Elf den knappen Vorsprung ohne Probleme über die Zeit und konnte am Ende einen ungemein wichtigen Sieg feiern.

Joachim Sommer, Trainer Union Schweinbach:
"Aufgrund der Steigerung in der zweiten Halbzeit war der Sieg nicht unverdient. Der Klassenerhalt ist rechnerisch nocht nicht fix, wenngleich ich mir ein 0:6-Debakel gegen Königswiesen nicht vorstellen kann. Im Gegenteil, wir wollen das letzte Spiel gewinnen und die Zusammenarbeit erfolgreich beenden".

 

Günter Schlenkrich

 

USV St. Oswald/Fr. - Union Schweinbach

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter