Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

TSU Hofkirchen/M. feiert dritten Heimsieg in Serie

TSU Hofkirchen/M.
FC BW Linz Amateure

Vor heimischer Kulisse traf die TSU Hofkirchen/M. in der vierten Runde der Bezirksliga Nord auf die FC Blau-Weiß Linz Amateure. Für beide Mannschaften war es ein richtungweisendes Spiel. Nur die Mühlviertler schlugen am Samstagnachmittag den richtigen Weg ein, behielten mit 4:0 klar die Oberhand und feierten den dritten Heimsieg in Serie. Die Amateure des Erstligisten hingegen warten in der noch jungen Saison noch immer auf den ersten "Dreier" und ersten Treffer.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Höglinger bringt Mühlviertler mit dem Pausenpfiff in Front

Obwohl TSU-Coach Gerhard Gahleitner mit Helmut Schlagnitweit, Christian Reiter und Tobias Wakolbinger drei Offensivkräfte vorgeben musste, nahm seine Mannschaft sofort das Heft die Hand und spielte druckvoll nach vorne. Die Mühlviertler verabsäumten es zunächst jedoch, aus ihrer Überlegenheit Kapital zu schlagen. Zum einen wurden die vorgetragenen Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt, und zum anderen konnten Einschussgelegenheiten nicht genutzt werden. Als es bereits nach einer torlosen ersten Halbzeit aussah, zappelte der Ball doch noch in den Maschen. In Minute 45 kam Alexander Höglinger in halblinker Position an den Ball, versenkte das Leder im langen Eck und besiegelte den 1:0-Pausenstand.

Vorentscheidung kurz nach Wiederbeginn

Die Amateure, die aufgrund von zahlreichen Ausfällen mit einer extrem jungen Mannschaft antraten, hatten sich für den zweiten Durchgang viel vorgenommen, doch zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Greinecker schlug es im Linzer Gehäuse erneut ein. Nach einer Hereingabe von Höglinger brachte die Buchegger-Elf den Ball nicht aus der Gefahrenzone, TSU-Kapitän Oliver Witti fackelte nicht lange, zog von der Strafraumgrenze ab und erhöhte auf 2:0. Wenige Minuten später war die Messe endgültig gelesen. Nach einer gelungenen Kombination konnte der starke Marco Zeller eine Chance nicht nutzen, ehe der eben erst eingewechselte Farsad Raufi das Spielgerät unglücklich ins eigene Tor lenkte. Mit der klaren Führung im Rücken bestimmte die Gahleitner-Elf fortan das Geschehen, während die Gäste nicht zusetzen konnten und sich ihrem Schicksal ergaben. Kurz vor dem Ende durften die heimischen Fans noch einmal jubeln. Der eingewechselte Tobias Wakolbinger, der nach einer sechswöchigen Verletzungspause sein Comeback feierte, wurde außerhalb des Strafraumes von Gästegoalie Bastian Horner zu Fall gebracht. Aus dem daraus resultierenden Freistoß fixierte Wolfgang Ranetbauer den 4:0-Endstand.

Martin Pirkelbauer, Sektionsleiter TSU Hofkirchen/M.:
"Unsere Mannschaft hat eine starke Performance abgeliefert und das Match auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Wir konnten unsere Herimstärke unter Beweis stellen und mit diesem Sieg Anschluss ans Vorderfeld der Tabelle finden."

 

Günter Schlenkrich 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung