Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Aigen/Schlägl feiert in St. Oswald/Freistadt 5:1-Kantersieg und überreicht dem Gegner die "Rote Laterne"

USV St. Oswald/Fr.
Aigen/Schlägl

Am Sonntagnachmittag durften sich die Fans in der Bezirksliga Nord auf das Aufeinandertreffen zwischen dem USV St. Oswald/Freistadt und der Union Aigen/Schlägl freuen. Im Kellerderby empfing der Vorletzte das Schlusslicht, ging es demnach in diesem Match um wichtige Punkte. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Denthaner durfte nur der Aufsteiger jubeln, der nach empfindlichen Niederlagen in die Spur fand. Die Aigener feierten einen 5:1-Kantersieg und verließen das Tabellenende. Dort ist nun der USV anzutreffen, der nach der fünften Pleite in den letzten sechs Spielen in Besitz der "Roten Laterne" ist.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Aufsteiger schlägt binnen zehn Minuten vier Mal zu

Vor knapp 200 Besuchern fanden die Heimischen gut ins Spiel, konnten einige gurw Chancen aber nicht nutzen und wurde für diese Nachlässigkeit gnadenlos bestraft. In Minute 25 wurde Daniel Maly mit einem Lochpass in Szene gesetzt, der Tscheche ließ sich nicht zwei Mal bitten und brachte die Gäste in Front. Zwei Minuten später schlug der Legionär abermals zu, als Maly nach idealem Zuspiel von Georg Zoitl auf 0:2 stellte. Die St. Oswalder hatten den Schock noch nicht verkraftet, als USV-Schlussmann Dominik Lindner erneut hinter sich greifen musste. Nach einer Maßflanke von Sebastian Mathe war Bogdan Birdog mit dem Kopf zur Stelle. Nach 35 Minuten war die Messe endgültig gelesen. Nach einem Pass von Bogdan zog Mathe mit links ab und besiegelte den 0:4-Pausenstand.

Riepl gelingt Ehrentreffer - Maly krönt sich zum "Man of the Match"

Das Match war längst entschieden, kurz nach Wiederbeginn durften sich die heimischen Fans aber zumindest über den Ehrentreffer durch Johann Riepl freuen. Mitte des zweiten Durchgangs stellte der "Man of the Match" den Vier-Tore-Abstand wieder her, als Maly nach einem Gestochere den Ball über die Linie drückte und sich zu einem Dreierpack beglückwünschen lassen durfte. Nach diesem Treffer war hüben wie drüben die Luft heraußen. Der Aufsteiger brachte den komfortablen Vorsprung problemlos über die Zeit und konnte am Ende einen souveränen 5:1-Sieg feiern. Während das neue Schlusslicht am kommenden Freitag in Ottensheim zu Gast ist, empfängt die Union Aigen tags darauf die Kicker aus Vorderweißenbach.

USV St. Oswald/Fr. - Aigen/Schlägl

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter