Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Ansfelden mit Überraschungssieg gegen Neuzeug

In der 22. Runde der Bezirksliga Ost kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der Union Humer Ansfelden und ATSV Neuzeug. Bei beiden Teams geht es in den letzten Runden noch um alles, Ansfelden kämpft mit 21 Punkten auf Tabellenrang 11 um den Abstieg, Neuzeug ist bei einem Spiel weniger nur 4 Zähler hinter Tabellenführer Traun und kämpft um den Aufstieg in die Landesliga. Während sich Ansfelden letzte Woche mit einem immens wichtigen Sieg, dem ersten im Frühjahr, beim SV Garsten etwas Luft im Abstiegskampf verschafft hat, blieb Neuzeug in der englischen Woche drei Mal siegreich und somit im Kampf um den Meistertitel im Rennen. Die junge Mannschaft von Trainer Hubert Zauner befindet sich in der entscheidenden Phase der Meisterschaft in exzellenter Verfassung, präsentiert sich kämpferisch und spielstark. Vor allem die beiden Mittelfeldspieler David Klug und Dominik Neudorfer haben aktuell einen großartigen Lauf und gemeinsam in den letzten 3 Partien 7 Treffer erzielt. Trotz des Sieges letzte Woche kämpft Ansfelden nach wie vor um den Klassenerhalt, da im Frühjahr erst 4 Punkte gesammelt werden konnten. Am Ende behielt der Underdog aus Ansfelden die am Freitagabend die Oberhand, gewann das Spiel mit 1:0 und rückt damit auf den zehnten Platz nach vorne.

Frühe Entscheidung

Schiedsrichter Ing. Bernhard Schinnerl pfiff die Partie in der neuen Sportarena von Ansfelden unter Fluchtlicht und vor 150 Zusehern an. Es dauerte nur wenige Minuten, bis die Heimfans zum ersten Mal jubeln konnten. Kapitän Adam Sharabi war in der 6. Spielminute nach einem ruhenden Ball zur Stelle und erzielte das 1:0 für die Gastgeber. Nur 5 Minuten später musste Trainer Hubert Zauner einen verletzungsbedingten Wechsel vornehmen: Für Stammgoalie und Kapitän Patrick Stickler war das Spiel zu Ende, er wurde durch Ersatzkeeper Stefan Steiner ersetzt. Leicht geschockt von der Verletzung des Kapitäns konnten die Gäste nicht ihr volles Potential abrufen und fanden im Gegensatz zu den letzten Spielen nicht das geeignete Werzeug, um den Gegner zu bezwingen. Folglich ging es mit einer knappen Pausenführung für Ansfelden in die Kabinen.

Ansfelden bringt Sieg in Unterzahl über die Zeit

In der Pause verbrauchte Neuzeug dann die letzten beiden Wechseloptionen. Baran Junus und Thomas Popp sollten für frischen Wind im Angriffsspiel des Tabellenzweiten sorgen. Nach einer guten Stunde erschwerte sich die Aufgabe für die Heimelf zusätzlich, da Verteidiger Andreas König mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde und man so in Unterzahl versuchten musste, den Sieg über die Zeit zu bringen. Neuzeug warf zwar alles nach vorne, es fehlte aber auch das Quäntchen Glück, um den Ausgleich zu erzielen. Somit gelang der Union Ansfelden ein überraschender Sieg im Abstiegskampf, für Neuzeug bedeutet die Niederlage einen herben Rückschlag im Aufstiegskampf. Ansfelden spielt nächsten Freitag in Schwertberg, Neuzeug empfängt auf der heimischen Anlage Kronstorf.

 
Bernhard Reichl

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung