Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ATSV Neuzeug muss im Derby gegen Schiedlberg erstmals Punkte abgeben

In der vierten Runde der Bezirksliga Ost kam es zum Derby zwischen dem ATSV Vorwärts Neuzeug und der Union Freller Dach Schiedlberg. Neuzeug startete überragend in die neue Spielzeit und gewann die ersten drei Partie allesamt in beeindruckender Manier. Mit einem Torverhältnis von 13:1 untermauerte die Mannschaft von Trainer Hubert Zauner die Titelambitionen bereits zum Saisonstart. Schiedlberg gelang in der Vorwoche nach 2 Niederlagen zum Saisonstart der erste Saisonsieg im Heimspiel gegen den SV Garsten. In diesem Lokalderby konnte Schiedlberg dem klaren Favoriten Neuzeug überraschend ein torloses Remis abringen, das den ersten Punkteverlust für Neuzeug bedeutet.

Chancenarme erste Spielhälfte

Die Anfangsphase verlief sehr ausgeglichen, beide Teams tasteten sich ab und standen in der Defensive stabil. Die erste große Chance des Spiels hatten die Gäste in Person von Stürmen Philipp Mayrpeter. Sein Schuss wurde allerdings von Daniel Mairhofer, der vor der Saison von Schiedlberg nach Neuzeug wechselte, noch vor der Linie entschärft. In der Folge wurde beide Teams nach Standardsituationen gefährlich, aber sowohl Patrick Stickler im Heimtor als auch Gästekeeper Christioph Sturmberger konnten sich bei stark getretenen Freistößen auszeichnen. Kurz vor der Pause hatte Schiedlbergs Florian Dietachmair dann die große Chance die Gäste in Führung zu bringen, sein Schuss ging aus kurzer Distanz allerdings über den Kasten. So ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen, da es allen voran der Favorit aus Neuzeug nicht schaffte spielerische Glanzpunkte zu setzen.

Beide halten die Null

Nach Wiederanpfiff waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, beide Teams operierten mit vielen hohen Bällen. Nach einer guten Stunde wechselten dann beide Trainer, um noch einmal Schwung in das Angriffsspiel zu bringen. Schiedlberg stand defensiv sehr kompakt und betrieb einen enormen läuferischen und kämpferischen Aufwand, Neuzeug schaffte es nicht, spielerisch Topchancen zu kreieren. So waren es allen voran Standardsituation, die zu den meisten gefährlichen Aktionen führten. Erst in der Schlussphase häuften sich die Torchancen auf beiden Seiten noch einmal, Klug vergab kurz vor dem Spieleinde eine gute Gelegenheit für die Heimischen. In der fünfminütigen Nachspielzeit hatten dann beide Teams noch Gelgenheiten, Schiedlberg gelang es beinahe den entscheidenden Lucky Punch zu setzen, nach einem Patzer von Heimgoalie Stickler schafften es die Gäste jedoch nicht, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Somit gab es im Lokalderby keine Tore und damit keinen Sieger.

 

Bernhard Reichl

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung