containerdienst24.at

Bezirksliga Süd

Knalleffekt in Bad Wimsbach! Herbstmeister wechselt Trainer

Nach dem Abstieg aus der Landesliga ist der SK Bad Wimsbach am Weg zurück in Oberösterreichs zweithöchste Spielklasse. Der SKW absolvierte eine bärenstarke Hinrunde, krönte sich zum Herbstmeister der Bezirksliga Süd  und legte den Grundstein zum sofortigen Wiederaufstieg. Doch in der vorletzten Woche der Vorbereitung platzte in Bad Wimsbach eine Bombe, trennte sich der Traditionsverein von Trainer Peter Erlach und hält aktuell Ausschau nach einem neuen Coach.

 

Auffassungsunterschiede

"Peter Erlach ist ein guter Tainer und war am sportlichen Erfolg maßgeblich beteiligt. Doch im zwischenmenschlichen Bereich hat das eine oder andere nicht gepasst. Letztendlich waren Auffassungsunterschiede der Grund dafür, dass wir in einer Vorstandssitzung das Ende der Zusammenarbeit beschlossen haben", begründet Sportchef Thomas Plasser das Ende der Erlach-Ära in Bad Wimsbach. "Da der Zeitpunkt nicht günstig ist, haben wir uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, dieser Schritt war aber notwendig. Wir möchten uns bei Peter Erlach für die geleistete Arbeit herzlich bedanken und ihm für die Zukunft alles Gute wünschen".

 

Falsches Spielsystem?

Seit geraumer Zeit zogen in Bad Wimsbach Trainer und Mannschaft bzw. einige Spieler nicht immer am selben Strang. "Schon im Herbst hat es einige Ungereimtheiten gegeben. So war ein Teil der Mannschaft mit dem praktizierten Spielsystem nicht einverstanden. Zudem wurde mir unterstellt, dass die eine oder andere Verletzung auf mein Trainings-Programm, zurückzuführen ist. Vor dem ersten Training in dieser Woche hat mich ein Spieler vor der Mannschaft bloßgestellt. Bei der Heimfahrt ist in mir der Entschluss gereift, zurückzutreten. Doch der Klub ist mir zuvorgekommen und hat mir das Ende der Zusammenarbeit mitgeteilt", erklärt der nunmehrige Ex-Trainer. "Die Enttäuschung ist groß, da wir im Herbst sportlich überaus erfolgreich waren und den möglichen Wiederaufstieg auf den Weg gebracht haben".

 

Kein Schnellschuss

Obwohl der SKW als Tabellenführer in die Rückrunde geht, ist in Bad Wimsbach der Meistertitel kein Muss. "Zunächst geht es darum, einen neuen Trainer zu finden. Da ein Plan B nicht existiert, sind wir aktuell in der Sondierungsphase. Wir geben uns die nötige Zeit und tätigen keinen Schnellschuss. Natürlich würden wir uns über die Rückkehr in die Landesliga freuen, der Meistertitel ist aber nicht das oberste Ziel. Vielmehr wollen wir ansehnlichen und attraktiven Fußball zeigen, mit dem sich die Fans identifizeren können. Zudem setzen wir auf die eigenen, bewährten Spieler und wollen ach die Jungen integrieren", meint der Sportchef.

 

Zugang:
Johannes Reinthaler (FC Wels Juniors)

Abgänge:
Peter Erlach, Trainer (?)
Tobias Kaltenböck (Union Gschwandt)
Andreas Dickinger-Bierecker (SK Blau-Weiß Stadl-Paura)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
3:1 gegen Union Vöcklamarkt Juniors (BLW)
2:0 gegen Union Kopfing (1NW)
1:1 gegen FC Wels (OÖL)
2:4 gegen SV Friedburg (LLW)
0:1 gegen HAKA Traun (BLO)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus