Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Rassiger Fight zwischen Union Allhaming und Frankenburg endet mit gerechter Punkteteilung

In der 8. Runde der Bezirksliga Süd kam es zum Duell zwischen der Union Allhaming und dem TSV Frankenburg. Die Gäste aus dem Hausruckviertel konnten mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. Mit einem überzeugenden Heimsieg gegen die Union Buchkirchen, setzten sich die Frankenburger am vergangenen Wochenende im oberen Dritte der Tabelle fest. Ganz anders gestaltet sich die Situation in Allhaming. Die verletzungsbedingt gebeutelte Truppe von Trainer Markus Fuchsjäger steckt seit Wochen im Tabellenkeller fest, am letzten Wochenende setzte es eine 0:3-Schlappe bei Aufsteiger SK Kammer. Am Samstagnachmittag konnten die Allhaminger diesen Abwärtstrend mit einem Remis gegen den TSV Frankenburg stoppen. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Zwei Aluminiumtreffer in einem ausgeglichenen Match

Die rund 130 Zuschauer am Allhaminger Sportplatz sahen im ersten Durchgang ein völlig ausgeglichenes Match. Beide Mannschaft neutralisierten sich vorwiegend im Mittelfeld, sodass konkrete Torchancen kaum zustande kamen. Gefahr resultierte meist nur aus Standardsituationen oder Weitschüssen. Erst nach einer halben Stunde nahm die Begegnung so richtig Fahrt auf. Zunächst köpfte der aufgerückte Allhaming-Verteidiger Florian Himmelbauer einen Eckball an die Stange, bevor die Frankenburger Hintermannschaft einen Mates-Abschluss im letzten Moment von der Linie kratzen konnte. Auch die Gäste aus dem Hausruckviertel scheiterten mit einem guten Versuch am Aluminium. Da Sebastian Strasser die Kugel nur an die Stange platzierte, beendete der Unparteiische die erste Spielhälfte beim Stand von 0:0.

 

Strittige Entscheidungen bestimmen das Geschehen

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren immer mehr das Kommando über die Partie. Klare Tormöglichkeiten blieben der Fuchsjäger-Elf aber zunächst weiterhin vermehrt. In der 55. Spielminute verhinderte TSV-Goalie Tobias Burgstaller den Führungstreffer für die Hausherren, nachdem Thomas Lederhilger alleine auf den Schlussmann zustürmte. Wenige Augenblicke marschierte Thomas Lederhilger über den rechten Flügel und leitete das Spielgerät weiter zu Lukas Mayrhofer. Dessen scharfer Stanglpass rauschte im Strafraum an Freund und Feind vorbei. So kam es in der 63. Minute, wie es kommen musste. Nach einem Eckball und einer Kopfballablage kam das Leder zu Harald Winter, welcher aus kurzer Distanz seinen TSV Frankenburg mit 1:0 in Führung brachte. Kurze Zeit später wurde der eingewechselte Matthias Lohinger im Strafraum von den Beinen geholt. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber zur Verwunderung aller Beteiligten stumm. Diese Situationen beeindruckten die Allhaminger aber keineswegs. Eine Viertelstunde vor dem Ende konnten die Gäste einen Freistoß nur kurz klären. Im zweiten Versuch spielte Nicolae Mates den Ball auf Thomas Lederhilger, welcher die Kugel zum 1:1 im Netz platzierte. Obwohl die Frankenburger eine Abseitsposition reklamierten, gab der Schiedsrichter dem Treffer seine Gültigkeit. In weiterer Folge fanden beide Teams noch Halbchancen vor, Treffer gelang aber keiner mehr. Somit trennen sich die Union Allhaming und der TSV Frankenburg mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

Stimmen zum Spiel:

 

Thomas Schober (Sportlicher Leiter Union Allhaming):

„Nach den negativen Erlebnissen in den letzten Wochen ist der Punkt extrem wichtig für uns. Wir haben seit Wochen mit einer extrem angespannten Personalsituation zu kämpfen, trotzdem haben wir heute eine gute Leistung gezeigt. Obwohl wir unter dem Stich die besseren Chancen hatten, geht der Punkt letztendlich in Ordnung.“

 

 

Kornel Müller (Co-Trainer TSV Frankenburg):

„Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, da wir taktisch höchst diszipliniert agiert haben. Nach dem Führungstreffer wurde uns ein glasklarer Elfmeter vorenthalten. Diese Entscheidung war meines Erachtens absolut spielentscheidend. Deshalb möchte ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir haben heute alles für einen vollen Erfolg gegeben.“

 

 

Markus Medl

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Oberndorfer - Die Zukunft des Bauens
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter