Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

ASKÖ Doppl-Hart und Gunskirchen teilen nach 90 spannenden Minuten die Punkte

Am Samstag kam es im Rahmen der dritten Runde in der Bezirksliga Süd zum Duell zwischen der ASKÖ Doppl-Hart 74 und der Union Gunskirchen. Beide Mannschaften kamen in der neuen Saison nicht optimal aus den Startblöcken: Während der Absteiger aus Doppl-Hart einen Sieg und eine Niederlage zu Buche stehen hat, ist die Reich-Elf nach zwei Spielen noch immer ohne vollen Erfolg. Dies sollte sich auch bei der Sturm-Elf nicht ändern, denn nach 90 spannenden Minuten trennten sich die beiden Teams die Punkte.

 

Torlose erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für die Hausherren

Rund 160 Zuschauer verfolgten diese Partie am Samstag auf dem Sportplatz Doppl-Hart und bekamen von der ersten Minute an ein enges Spiel zu sehen. Doppl-Hart versuchte spielerisch zu überzeugen, während Gunskirchen ihr Heil in langen Bällen und Kontern suchte. Chancen suchte man in der Anfangsphase jedoch auf beiden Seiten vergeblich. So warteten die Fans bis kurz vor den Pausenpfiff, ehe die ersten beiden Topchancen für die Hausherren zu sehen waren. Als erstes war es Ivan Tomic, der bei seinem Schuss aus ca. 20 Metern knapp an der Stange scheiterte. Die zweite Chance nur wenige Minuten später hatte Michael Miksits, der nach einer Flanke von Rupert Gypser per Kopf an der Stange scheiterte. So ging es trotz dieser beiden Topgelegenheiten torlos in die Kabinen.

 

Sturm-Elf geht in Führung - Traumtor von Hautzinger leitet Gunskirchner Drangphase ein

Die erste Chance im zweiten Durchgang hatten wieder die Hausherren, doch Alexander Sixl scheiterte bei einem Versuch aus ca. zehn Metern am glänzend reagierenden Gunskirchen-Keeper Manuel Metzger. In der 65. Minute war es dann aber soweit und die Hausherren gingen verdient in Führung: Nach einem Pass hinter die Abwehr von Michael Miksits stand Alexander Sixl in der Mitte goldrichtig und verwertete zum 1:0. Nur eine Minute später fast das zweite Tor, doch Kürsad Kaya scheiterte bei einem Nachschuss nach einer Sixl-Chance wieder an der Stange. Diese vergebene Chance war nun wie ein Weckruf für die Gäste, denn ab diesem Zeitpunkt übernahm die Reich-Elf das Kommando. Und in der 76. Minute belohnten sich die Gäste auch mit einem Tor: Christoph Hautzinger nahm sich aus 20 Metern ein Herz und traf wunderschön ins Kreuzeck zum Ausgleich. In der Folge drückte Gunskirchen sogar noch auf den Führungstreffer, trotz einiger guter Gelegenheiten in der Schlussphase wollte aber kein Tor mehr gelingen, sodass es schlussendlich beim 1:1-Unentschieden blieb.

 

Stimmen zum Spiel:

Gerold Sturm, Trainer ASKÖ Doppl-Hart: "Wir müssen mit dem Unentschieden leben, auch wenn wir eigentlich schon 2:0 oder 3:0 führen hätten müssen und die Partie dann wohl bereits gelaufen wäre. In der letzten Viertelstunde hatte dann Gunskirchen jedoch die eindeutig besseren Chancen und hätte sogar noch gewinnen können, demnach muss man mit diesem Remis im Endeffekt sogar noch zufrieden sein."

 

Andreas Reich, Trainer Union Gunskirchen: "Ich finde dass das Remis über 90 Minuten hinweg in Ordnung geht. Doppl-Hart hatte zwar die besseren Chancen und bis zu unserem Ausgleichstor auch das Spiel im Griff, in der Schlussphase hätten wir dann aber sogar noch gewinnen können. Wir haben heute eine tolle Moral bewiesen und eine gute Einstellung an den Tag gelegt."

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus