Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Bezirksliga West

Union Ostermiething: Auswärtsschwäche der einzige Makel

"Nach einem sechsten Platz im Vorjahr wollten wir in der Tabelle der Bezirksliga West ganz vorne mitmischen und konnten unser Vorhaben realisieren. Sieht man von einer gewissen Auswärtsschwäche ab, hat in der Hinrunde alles gepasst und freuen uns über den Herbstmeistertitel", erklärt Richard Rusch, Sportchef der Union Stampfl-Bau Ostermiething. Die Mannen von Trainer Robert Berg feierten im Herbst neun Siege und überwintern aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem Verfolger aus Peuerbach als Erster.

 

Negative Auswärts-Bilanz, aber zehn Heimsiege in Serie - 20 Weiss-Tore

Mit zehn Punkten aus den ersten vier Runden kam die Berg-Elf exzellent aus den Startblöcken, ehe die Ostermiethinger im Top-Match in Peuerbach den Kürzeren zogen. Der Ligaprimus ließ sich davon nicht beirren und fuhr in den folgenden acht Spielen sechs "Dreier" ein. "Es ist von Begin an gut gelaufen und sind relativ stabil durch den Herbst gekommen. Nur in der Fremde hatten wir zunächst mit Problemen zu kämpfen", spricht der Sportchef die ersten vier Auswärtsspiele an, in denen nur ein einziger Punkt ergattert wurde. Auf der Zielgeraden feierte der Herbstmeister in Rottenbach und Ranshofen aber zwei Auswärtssiege am Stück. "Wir haben unser Ziel erreicht und sind demnach rundum zufrieden", so Rusch, der sich über nicht weniger als zehn Heimsiege in Serie freuen konnte. "Wir sind auf eigenem Platz seit 29. April ungeschlagen und konnten mit einer imposanten Heimstärke die Schwäche in der Fremde kompensieren". Während die Berg-Elf gemeinsam mit Peuerbach die wenigsten Gegentore kassierte, trafen die Ostermiethinger 37 Mal ins Schwarze und sind die Torfabrik der Liga. Für nicht weniger als 20 Tore zeichnete Andreas Weiss verantwortlich, der sich als Torschützenkönig feiern lassen durfte. "Andreas ist unglaublich und hat Tor um Tor erzielt. Aber nicht nur unser Goalgetter ist ein Torgarant, unsere gesamte Offensive ist bärenstark und hat Weiss immer wieder gut in Szene gesetzt", meint Richard Rusch.

 

Trainingslager in Kroatien

In Ostermiething wird in der Wintperpause in der Halle gekickt und selbständig an der Grundlagenausdauer bzw. nötigen Fitness gearbeitet. Der offizielle Teil der Vorbereitung wird Anfang Februar in Angriff genommen. In der Aufbauzeit steht auch ein Trainingslager in Umag am Programm. Die Reise nach Kroatien werden vermutlich die "üblichen Verdächtigen" antreten. "Wir halten die Augen und Ohren stets offen. Es kann sich immer etwas Interessantes ergeben, Transfers sind grundsätzlich aber erst im Sommer geplant", erwart der Sportchef eine stressfreie Übertrittszeit.

 

Spannender Aufstiegskampf

Einem tollen Herbst wollen die Ostermiethinger eine ebenso erfolgreiche Rückrunde folgen lassen, dem Herbstmeister sitzen jedoch die Verfolger im Nacken. "Wenn man als Tabellenführer überwintert, möchte man auch am Ende der Saison am ersten Platz stehen und trauen uns auch durchaus zu, dieses Ziel zu erreichen. Denn zum einen verfügen wir über einen ausgezeichneten Kader, und zum anderen sind wir generell gut aufgestellt, leistet der gesamte Betreuerstab tolle Arbeit", so Rusch. "Wir werden versuchen, die Tabellenführung ins Ziel zu bringen und wieder in die Landesliga zurückzukehren, aber die Rückrunde wird kein Spaziergang, erwartet uns ein ebenso intensiver wie spannender Aufstiegskampf".

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung