containerdienst24.at

Bezirksliga West

OÖ-Liga-Torjäger soll Union Rottenbach zum Klassenerhalt schießen

Im Vorjahr noch Fünfter, kam die Union VTA Rottenbach in der aktuellen Saison der Bezirksliga West bislang noch nicht wirklich in Schwung. Die Mannen von Trainer Roman Heinle, der nach der Trennung von Norbert Schachner das Kommando übernommen hat und bis bis zum Ende der Saison die Verantwortung trägt, sammelten in der Hinrunde lediglich zehn Punkte und übertwintern als Vorletzter auf einem fixen Abstiegsplatz. "Wir haben im Sommer einige Spieler verloren und die Abgänge nicht verkraftet. Die Tabellensituation ist prekär, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir unten rauskommen und den Klassenerhalt schaffen", erklärt Sektionsleiter Hannes Huemer, der in der Winterpause einen Goalgetter verpflichtete und einen weiteren "Kapazunder" an der Angel hat.

 

Bislang nur zwei Siege - in der Fremde seit 18. März 2017 ohne "Dreier"

Nur gegen Munderfing und Neuhofen konnte die Union Siege feiern, in den übrigen elf Spielen mussten sich die Rottenbacher aber sieben Mal geschlagen geben und warten seit bereits 30. September 2017 vergeblich auf ein Erfolgserlebnis. "Es war nicht unser Herbst. Nach den Abgängen wollten wir junge Spieler integrieren, die Talente sind aber noch nicht so weit. In der Hinrunde haben wir aber unglücklich agiert und viele Punkte unnötig liegenlassen", spricht der Sektionsleiter unter anderem die Unentschieden gegen St. Roman und Taufkirchen an, als der Nachzügler eine 3:0- bzw. 2:0-Führung aus der Hand gab. Die beiden bisherigen Saisonsiege feierte der Vorletzte jeweils auf eigenem Platz, in der Fremde wartet man seit bereits 18. März 2017 auf einen "Dreier" und konnte in den letzten elf Auswärtsspielen lediglich vier Zähler sammeln. Obwohl vier Mannschaften weniger Treffer bejubeln konnten und fünf Teams mehr Gegentore kassierten, überwintern die Rottenbacher auf einem Abstiegsplatz. "Wir haben nie hoch verloren, konnten viele enge Spiele aber nicht gewinnen", so Huemer.

 

Daniel Lindorfer geht in Rottenbach auf Torejagd - weitere Verstärkung an der Angel

Während Klaus Hinterberger studienbedingt im neuen Jahr kürzer treten muss, verpflichtete die Union Rottenbach mit Daniel Lindorfer einen absoluten Goalgetter. Der 32-jährige Angreifer war in seiner bisherigen Karriere unter anderem in Grieskirchen, Bad Schallerbach sowie bei Vorwärts Steyr aktiv und wechselte nach 199 Toren in 312 Pflichtspielen von OÖ-Ligist Wallern nach Rottenbach. "Auch wenn Daniel beruflich viel um die Ohren hat, ist er für die Bezirliksliga eine absolute Bereicherung und für uns eine Top-Verstärkung", wünscht sich Hannes Huemer zahlreiche Lindorfer-Tore. Beim Trainingsauftakt wird Coach Heinle mit Benjamin Nobis einen jungen Spieler begrüßen können, der zuletzt in Hofkirchen/Trattnach tätig war und nach einem Kreuzbandriss am Weg zurück ist. "In der Winterpause wird in jedem Fall noch ein Mittelfeldspieler zu uns stoßen. Aktuell führen wir Gespräche mit einem prominenten Zehner, zu einem Abschluss ist es bislang aber noch nicht gekommen", kündigt der Sektionsleiter einen weiteren Transferkracher an.

 

Trainingslager in Kroatien - mit Zuversicht in den Abstiegskampf

Am kommenden Montag startet die Union in die Vorbereitung und bestreitet am 3. Februar gegen Mehrnbach das erste Testspiel. Ende Februar schlagen die Kicker ihrte Zelte in Kroatien auf und halten in Medulin ein Trainingslager ab. Obwohl die Heinle-Elf in akuter Abstiegsgefahr überwintert, sieht Hannes Huemer der entscheidenden Phase der Meisterschaft optimistisch entgegen: "Wir sind uns über den Ernst der Lage bewusst, andererseits fehlen uns ans rettende Ufer nur zwei Punkte und selbst die obere Hälfte der Tabelle ist nicht allzu weit entfernt. Ich bin fest dacon überzeugt, dass wir die Klasse halten werden. Mit einem guten Saisonstart ist sogar eine Präsenz im Tabellenmittelfeld möglich".

 

Spieler der Hinrunde 2017/18

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Fußball-Tracker
 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung