Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Interessante Nachspielzeit im Derby! Binnen 120 Sekunden gibt Union Ostermiething 2:0 Führungen gegen Eggelsberg/Moosdorf aus der Hand

In der 9. Runde der Bezirksliga West empfing der USV Eggelsberg/Moosdorf die Gäste von der Union Ostermiething. Die Felber-Elf konnte durch den Sieg letzte Woche bereits auf den sehr guten vierten Tabellenplatz vorstoßen. Von diesem träumte man in Ostermiething vor Saisonbeginn aber wer der Realität ins Auge sah, der wusste, dass es ganz anders kam als erhofft. Dadurch wurde auch die Zusammenarbeit mit Hans Hajek beendet und seither leitet Gernot Teufl wieder das Training und er versucht, dass er ihnen wieder ein etabliertes System „beibringt“. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Verdiente Führung zur Pause für die Gäste

Vor rund 360 Zuschauern wurde dieses Derby eröffnet. Das Spiel selbst war zunächst relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften waren bemüht, aber was wirklich Zählbares schaute dabei nicht heraus. Je länger die 1. Halbzeit dauerte, umso besser kamen die Gäste ins Spiel. Bei den Hausherren war einfach der Wurm drinnen. Die Pässe kamen nicht an und dadurch erarbeitete man sich auch kaum Torchancen. Bei den Gästen funktionierte das etwas besser. Zumindest nach Standardsituationen konnte man für Gefahr sorgen. Nach einer solchen fiel in der 39. Minute auch der Führungstreffer für die Union Ostermiething. Nach einem Eckball konnte Florian Leitner den Ball über die Linie befördern. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann in die Halbzeit.

Kuriose Nachspielzeit in Hälfte zwei

Nach Seitenwechsel änderte sich wenig. Es war einfach nicht der Tag von Eggelsberg/Moosdorf. Man wirkte zu verkrampft und konnte die zuletzt spielerische gute Linie überhaupt nicht forcieren. Ostermiething verteidigte zudem auch sehr geschickt und ließ kaum Chancen zu. In der 70. Minute sahen die mehr als 350 anwesenden Zuschauer dann Treffer Nummer 2. Andreas Weiss konnte den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Viele glaubten wohl, dass das die Vorentscheidung war in diesem Spiel. Als bereits die 90. Minute hereingebrochen war und viele Fans schon zum Ausgang gingen, wurde es nochmals richtig spannend. Obwohl der Felber-Elf nicht viel gelungen ist gaben Sie die Hoffnung nie auf. In der 91. Minute bekamen sie noch einen Corner. Dieser kam zur Mitte, Gestocher bzw. der prallte der Ball an mehreren Spielern und Thomas Mühlegger konnte den Ball im Tor versenken! Aber das Spiel war noch nicht aus. Das niederbayrische Schiedsrichtertrio ließ noch einen Angriff laufen und auch dieser führte wieder zu einem Eckball. Und jetzt passierte das, was auf der einen Seite so schön ist am Fußball, aber auf der anderen Seite auch grausam sein kann. Thomas Stöllberger erzielte den viel umjubelten 2:2 Ausgleich in der 93. Minute.

 

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Felber (Trainer USV Eggelsberg/Moosdorf):

„Das heute war nicht unser Tag. Uns ist nicht viel gelungen aus dem Spiel heraus und wir kamen zu kaum Chancen. Heute hat meine Mannschaft aber eine tolle Moral bewiesen. Trotzdem Rückstand steckten wir niemals auf und glaubten noch an das Wunder. Dass uns der Ausgleich dann in der Nachspielzeit noch gelungen ist, das fühlt sich jetzt wie ein Sieg an. Darauf sind wir stolz!“

Die Besten: geschlossene Mannschaftsleistung

 

Autor: Andreas Riegler

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter