Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union St. Roman feiert in Neuhofen/I. Duselsieg

In der vierten Runde der Bezirksliga West empfing der USV Erler Haus Neuhofen/I. die Union St. Roman zum Duell zweier noch ungeschlagener Mannschaften. Die Heimelf von Trainer Günter Friedl ging mit einer weißen Weste ins Match, musste in den drei bisherigen Spielen mit dem Gegner aber jeweils die Punkte teilen. Der erste Saisonsieg blieb den Neuhofenern auch am Samstagnachmittag versagt, musste der USV nach einer 2:3-Niederlage den Platz erstmals als Verlierer verlassen. Der Aufsteiger hingegen feierte einen überaus glücklichen Sieg und durfte die Heimreise mit drei Punkten im Gepäck antreten.

 

Neuhofen vergibt Chance um Chance - Hartinger-Elf trifft drei Mal ins Schwarze

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Zauner machten die Hausherren im Noblesse Oblige Stadion von Beginn an mächtig Dampf, konnten die ersten Chancen aber nicht nutzen. Sieben Minuten waren gespielt, als der Aufsteiger aus dem Nichts in Führung ging. Der formstarke Kapitän Martin Penzinger schloss einen Konter erfolgreich ab und stellte auf 0:1. Die Neuhofener steckten den Gegentreffer weg und dominierten weiterhin das Geschehen. Der USV erabeitete sich Chance um Chance, fand aber zumeist im "Teufelskerl" im Tor der Gäste, Martin Mayr, seinen Meister. Nachdem St. Romans Goalie einige Chancen zunichte gemacht hatte, bewahrheitete sich kurz vor der Pause die alte Fußballweisheit, wonach man jene Tore, die man nicht macht, bekommt. Nach einem Befreiungsschlag der Gäste und einer Unachtsamkeit in der Neuhofener Hintermannschaft lief Penzinger alleine auf das Tor zu und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Drei Minuten später fuhr der Aufsteiger abermals einen Konter, besiegelte Stefan Höllinger nach einer Hereingabe von Philipp Lang den 0:3.Halbzeitstand.

 

Nach Anschlusstreffer droht Spiel zu kippen

Trotz des unglücklichen Spielverlaufes und des scheinbar aussichtlosen Rückstandes hatte sich die Friedl-Elf für den zweiten Durchgang viel vorgenommen und konnte ihr Vorhaben vier Minuten nach Wiederbeginn realisieren. Nach dem Tor zum 1:3 durch Christoph Sternbauer ging es - wie in Halbzeit eins - zumeist nur in eine Richtung, nach der Pause konnten sich die Gäste aber kaum befreien. Der Druck des USV nahm stetig zu und nach einer Eckballserie waren die Hausherren am Beginn der Schlussviertelstunde wieder im Spiel. Der eingewechselte Moritz Diebetsberger spritzte in einen zu kurz geratenen Rückpass von Ferdinand Diensthuber und ließ die heimsichen Fans jubeln. Nach dem Anschlusstreffer schaltete die Friedl-Elf noch einen Gang höher und setzte zu einer Schlussoffensive an. Die Fans hatten den Torschrei erneut schon auf den Lippen, der Ball klatschte aber nur ans Aluminium. Da Goalie Mayr weitere Chancen zunichte machte, brachte die mit Mann und Maus verteidigende Hartinger-Elf den Vorsprung über die Zeit und konnte am Ende einen überaus glücklichen Sieg feiern.

 

Christian Hartinger, Trainer Union St. Roman:
"Neuhofen war in den gesamten 90 Minuten spielbestimmend und die klar bessere Mannschaft, demzufolge konnten wir einen glücklichen Sieg feiern. Alleine unserem bärenstarken Torwart ist es zu verdanken, dass wir drei weitere Punkte einfahren unf denn guten Saisonstart fortsetzen konnten. Aufgrund des Spielverlaufes hätte ich auch mit einem Unentschieden gut leben können, nehmen die Punkte aber gerne mit nach Hause."

 

Günter Schlenkrich

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter