Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Trotz Last-Minute-Pleite gegen Feichtinger-Elf ist USV Eggelsberg/Moosdorf die "Rote Laterne" los

USV Eggelsberg/M.
SV Taufkirchen/Pr.

In der Bezirksliga West empfing der USV Raiffeisen Eggelsberg/Moosdorf in der vierten Runde den SV Raika Taufkirchen/Pram. Während die Eggelsberger seit 27. Mai vergeblich auf einen "Dreier" warten, ist die Feichtinger-Elf in der noch jungen Saison noch mit einer weißen Weste unterwegs. Der SVT geriet im zweiten Durchgang in Rückstand konnte wie in der Vorwoche gegen Ranshofen das Spiel aber erneut drehen und mit einem 3:2-Erfolg den zweiten Sieg am Stück feiern. Die Mannen von Neo-Trainer Josef Daxecker hingegen mussten in den letzten sechs Partien den Platz zum fünften Mal als Verlierer verlassen, aufgrund der klaren Neumarkter Niederlage in Ostermiething ist der USV jedoch - aufgrund der mehr erzielten Tore - die "Rote Laterne" los.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Jakob Schlederer bringt Gäste in Front

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kuljici hofften die heimischen Fans unter den rund 200 Besuchern auf den Befreiungsschlag. Doch nach 20 Minuten hatte der SVT die Nase vorne, als Jakob Schlederer auf 0:1 stellte. In der Folge wartete auf den Unparteiischen viel Arbeit. Der Referee verwarnte mit Julian Böckenberger und Hussen Bari bzw. Simon Schlederer und Spielertrainer Josef Feichtinger gleich vier Akteure, einen weiteren Treffer musste der Schiedsrichter jedoch keinen notieren, sodass es mit einer knappen Führung der Taufkirchener in die Pause ging.

Dezimierte Hausherren drehen Spiel - nach zweiter Ampelkarte kippt Match erneut

Die Daxecker-Elf kam hochmotiviert aus der Kabine, wollte das Blatt unbedingt wenden und konnte ihr Vorhaben zunächst realisieren. In Minute 55 verwandelte USV-Kapitän Thomas Webersberger einen Elfmeter. Nach dem Ausgleich wollten die Eggelsberger mehr, doch nach 70 Minuten sah der eingewechselte und bereits verwarnte Daniel Spatzenegger erneut Gelb und Flog mit der Ampelkarte vom Platz. Trotz numerischer Unterzahl krempelten die Hausherren die Ärmel hoch und wurden dafür wenig später belohnt, als abermals Webersberger einen Freistoß versenkte. Kurz danach musste jedoch mit Böckenberger ein weiterer Eggelsberger mit Gelb-Rot vorzeitig unter die Dusche. Die Gäste wussten die zwei Mann mehr Platz exzellent zu nutzen und schlugen im Finish eiskalt zu. Zunächst gelang Balint Meszaros der Ausgleich, ehe dessen ungarischer Landsmann Tibor Czar in Minute 93 einen Strafstoß verwertete und die Feichtinger-Elf zum 3:2-Sieg schoss. Während der USV Eggelsberg am kommenden Samstag in Münzkirchen zu Gast ist, bekommt es der SVT tags darauf auf eigenem Platz mit den Juniors von Regionalligist Vöcklamarkt zu tun. 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter