Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Big Points! SV Neumarkt/Pötting feiert gegen Rottenbach zweiten Heimsieg in Folge

In der zwölften Runde der Bezirksliga West empfing der SV Ritterbräu Neumarkt/Pötting die Union VTA Rottenbach. Im Duell zweiter punktegleicher Nachbarn aus der Abstiegszone ging es um "big points". Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Loher durften am Samstagnachmittag nur die Hausherren jubeln, die mit 2:0 die Oberhand behielten und den zweiten Heimsieg in Folge feierten. Während die Neumarkter mit dem dritten "Dreier" in den letzten vier Runden ihren Aufwärtstrend bestätigten, hofften die in der Fremde seit 18. März sieglosen Gäste im dritten Match unter Neo-Coach Roman Heinle vergeblich auf ein Erfolgserlebnis und mussten die sechste Niederlage in den letzten zehn Auswärtsspielen einstecken.

 

Torloser erster Durchgang

Kaum hatte der Unparteiische das Match angepfiffen, hatten die heimischen Fans unter den knapp 200 Besuchern den Torschrei schon auf den Lippen, nach einem Stangplass von Patrick Arnezeder konnten die Gäste im letzten Moment den Ball aber blocken. In der Folge übernahm die Heinle-Elf das Kommando und wusste spielerisch zu gefallen. Die Rottenbacher bestimmten das Geschehen, agierten aber nicht wirklich zwingend. Nach rund 35 Minuten bekamen die Hausherren wieder Zugriff und gestalteten das Spiel ausgeglichen, bis zur Pause warteten die Zuschauer aber vergeblich auf einen Treffer, sodass es torlos in die Kabinen ging.

 

Kapitän bringt Neumarkt auf die Siegerstraße

Nach Wiederbeginn ging es sofort Schlag auf Schlag. In Durchgang zwei waren vier Minuten gespielt, als Arnezeder das Leder an die Außenstange des Union-Gehäuses setzte. Drei Minuten später machte es der Neumarkter Kapitän besser. Nach einer Hereingabe von links scheiterte Florian Schwentner zunächst an Gästegoalie Dominik Schnallinger, ehe Maximilian Till auf der linken Seite eine Flanke schlug und Arnezeder mit dem Kopf zur Stelle war - 1:0. In der Folge gung es munter hin und her, ehe in Minute 63 ein Eigentor die Vorentscheidung brachte. Nach einer Ecke der Hausherren sprang Rottenbachs Jakob Schlöglmann der Ball ans Schienbein und von dort ins Tor. Auch nach dem zweiten Gegentreffer steckte die Heinle-Elf nicht auf und verzeichnete mehr Spielanteile, echte Chancen konnte die Union aber keine kreieren. Die auf Konter lauernden Mannen von Coach Christoph Weidenholzer fuhren den einen oder anderen Gegenstoß, den Angriffen der Heimischen fehlte aber die letze Konsequenz. Der SV Neumarkt brachte den Vorsprung ins Ziel und feierte einen wichtigen 2:0-Sieg.

 

Christoph Weidenholzer, Trainer SV Neumarkt/Pötting:
"Es war ein enges Spiel, das auch mit einem Unentschieden hätte enden können, wenngleich unser Sieg unter dem Strich durchaus verdient war. Wir konnten unseren Aufwärtstrend fortsetzen und drei ungemein wichtige Puntke einfahren".

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung