Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Taufkirchen/Pram gibt 3:1-Führung aus der Hand und lässt in St. Roman wichtige Punkte liegen

Union St. Roman
SV Taufkirchen/Pr.

In der Bezirksliga West empfing die Union St. Roman den SV Raika Taufkirchen/Pram. Im Nachholspiel zur elften Runde ging es für beide Mannschafdten um wichtige Punkte. Eine Woche nachdem die Hartinger-Elf mit einem Heimsieg gegen Dorf aus der Krise gefunden hatte, wollte die Union auch im letzten Match des Jahres punkten und konnte mit einem 3:3-Unentschieden das Vorhaben realisieren. Der SVT hingegen gab eine 3:1-Führung aus der Hand und musste mit dem Gegner zum dritten Mal in den letzten vier Spielen die Punkte teilen.


Feichtinger-Elf geht zwei Mal in Führung

Nur fünf Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Erlinger hatte die Gästeelf rund um Spielertrainer Josef Feichtinger die Nase vorne, als Nicola Vitale den Ball im Union-Gehäuse unterbrachte. Vor rund 200 Besuchern gelang den Kicker aus St. Roman aber noch in der Anfangsphase durch Stefan Höllinger der Ausgleich. In der Folge hätte die Hartinger-Elf das Spiel drehen können, die Union konnte zwei gute Chancen aber nicht verwerten. Keine halbe Stunde war gespielt, als der Favorit abermals in Führung ging, Tibor Czar einen Freistoß versenkte und mit seinem sechsten Saisontreffer auf 1:2 stellte. Kurz danach wäre den Taufkirchenern beinahe ein Doppelschlag geglückt, Simon Schlederer vergab jedoch in aussichtsreicher Position. Der SVT brachte den knappen Vorsprung in die Pause und liebäugelte zur Halbzeit mit dem siebenten Saisonsieg.

Luca Vitale trifft zur vermeintlichen Vorentscheidung - Hartinger-Elf mit toller Moral

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Tor der Gäste. Luca Vitale war es, der acht Minuten nach Wiederbeginn die Feichtinger-Elf vermeintlich auf die Siegerstraße brachte. Doch Union-Kapitän Martin Penzinger und Co. bewiesen tolle Moral, krempelten die Ärmel hoch und machten den Rückstand wett. Zunächst gelang Anton Kislinger der Anschlusstreffer, ehe Höllinger in Minute 70 mit seinem zweiten Tor an diesem Tag ausglich. Im Finish wäre das Spiel beinahe gekippt. Da die Hausherren eine Top-Chance nicht nutzen konnten und zudem ein Kopfball an die Latte klatschte, blieb es aber beim 3:3, wurden am Ende die Punkte geteilt.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung