Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Letztes Munderfinger Aufgebot feiert 12. Saisonsieg

FC Munderfing
SV Taufkirchen/Pr.

Die Zuschauer haben ein ausgezeichnets und spannedes Fiußballspiel gesehen, das wir verdient gewinnen kon nten. Am Samstagnachmittag durften sich die Fans in der Bezirksliga West auf das Aufeinandertreffen zwischen dem FC Munderfing und dem SV Raika Taufkirchen/Pram freuen. Obwohl FCM-Trainer Herbert Kainz in seinem letzten Heimspiel - der Coach nimmt sich eine Auszeit, mit dem Ex-Eggelsberger Gerhard Stöger steht sein Nachfolger bereits fest - einige Spieler vorgeben musste, feierte seine Mannschaft einen 2:1-Erfolg und kletterte mit dem zwölften Saisonsieg ins obere Drittel der Tabelle. Die Taufkirchener hingegen mussten die dritte Niederlage am Stück einstecken und im Frühjahr den Platz zum siebenten Mal als Verlierer verlassen.

Interessante, aber torlose 45 Minuten

Während Eric Zippisch (Rippenprellung), Thomas Gierbl-Breitenthaler (Muskelfaserriss) und Mario Huber (Meniskusriss) verletzungsbedingt nicht dabei waren sowie Norbert Galambos aus privaten Grunden fehlte, feierte beim FCM Thomas Bauer nach rund zwei Jahren sein Comeback in der Kampfmannschaft und lieferte als Linksverteidiger eine bärenstarke Performance ab. Obwohl es in der Maklergruppe Arena nur um die "Goldene Ananas" ging, bekamen die Zuschauer ein flottes Match zu sehen. Trotz der hohen Temperaturen gingen die Mannschaften ein ordentliches Tempo und begegneten sich mit offenem Visier. Der formstarke Michael Bauböck, der im Sommer zu Landesligist Friedburg wechselt, fand zwei Top-Chancen vor, scheiterte aber jeweils an Gästegoalie David Rinner. Aber auch der SVT tauchte ab und an gefährlich vor dem Kasten der Heimischen auf, brachte den Ball aber auch nicht unter. Somit ging es nach 45 interessanten Minuten torlos in die Pause. 

Bauböck und Moser bringen Kainz-Elf auf die Siegerstraße

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Wimmer war die Kainz-Elf sofort gut im Spiel und übte Druck aus. In Minute 64 konnte Michael Bauböck im Taufkirchener Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Offensivspieler, der aufgrund des Fehlens von Gierbl-Breitenthaler an vorderster Front agierte, schnappte sich den Ball und verwandelte den fälligen Elfmeter. Die heimischen Fans freuten sich noch über den Führungstreffer, als dem SVT postwendend der Ausgleich gelang. Nach dem Anstoß und einem Einwurf versenkte Balint Meszaros das Spielgerät mit einem sehenswerten Fallrückzieher. Die Munderfinger waren nicht geschockt, krempelten die Ärmel hoch und machten weiter Dampf. Zehn  Minuten vor dem Ende initiierte Fabian Spatzenegger einen Angriff, Bauböck brachte den Ball zur Mitte, Kapitän Michael Moser tanzte einen Gegenspieler aus und knallte das Leder unter die Latte. Die Taufkirchener mussten sich nicht nur geschlagen geben, sondern das Spiel auch nur zu zehnt beenden. Der bereits verwarnte Martin Hofinger sah in Minute 91 erneut Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Zudem sah Spielertrainer Josef Feichtinger nach dem Schlusspfiff ebenfalls Gelb-Rot. 

Franz Spatzenegger, Sektionsleiter FC Munderfing:
"Die Zuschauer haben ein ausgezeichnetes und spannendes Spiel gesehen, dass wir - mit dem allerletzten Aufgebot - vedient gewinnen konnten. Da wir in der Tabelle weiter nach oben klettern können, wollen wir am nächsten Samstag auch das FCM-Derby in Münzkirchen erfolgreich gestalten".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung